Skip to main content
Autor: Daniela Schreiber
Autor: Daniela Schreiber

Medizinisch überprüft von Stephan Tietz

Aktualisiert: 9. Juni 2020

Pille danach ellaOne: Vor- & Nachteile

Die Pille danach "ellaOne" ist auch als "Ulipristal" bekannt und ist die am längsten wirkende Notfallpille (5 Tage).

Die Wirksame Substanz in der ellaOne nennt sich Ulipristal (Ulipristalacetat). Der größte Vorteil dieser Pille ist dass sie bis zu 5 Tage nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingesetzt werden kann.  Am effektivsten ist die Pille danach dennoch innerhalb der ersten 3 Tagen. 

Die Wirkung basiert dabei ähnlich wie auf der normalen Antibabypille, nur in deutlich höherer Konzentration. 

Online Diagnose

Die ellaOne (Ulipristal) über eine Online Diagnose erhältlich. Erfolgt die Anfrage vor 17 Uhr, kann ein Expressversand für eine Zustellung unter 24 Stunden sorgen. Zudme ist eine Zahlung auf Rechnung möglich.

Kurze Fragen & Antworten

Die Wirkung der Pille danach ellaOne führt auf die enthaltene Substanz Ulipristal zurück. Dieser kann das weibliche Hormon Progesteron beeinflussen, welches maßgeblich für den Eisprung verantwortlich ist. Durch die Einnahme dieser Pille danach kann der Eisprung deutlich hinausgezögert oder gar verhindert werden. Die Spermien sterben auf diese Weise noch ab, bevor es zu einer Befruchtung der Eizelle kommen kann.

Grundsätzlich ist die Anwendung der Ulipristal (ellaOne) mit einer klinisch getesteten Wirksamkeit von 98% innerhalb der ersten 3 Tage, eine sehr sichere Notfallpille. 

 

Ist der Eisprung zum Zeitpunkt der Aufnahme der Wirkstoffe bereits erfolgt, lässt sich die Befruchtung der Eizelle allerdings nicht mehr abwenden.

 

Dadurch ist zu erklären, dass trotz sachgemäßer Anwendung etwa zwei von 100 Frauen, welche die Pille danach einsetzen, schwanger werden.

Nein. Die Pille danach ist nicht mit einer Abtreibungspille zu verwechseln, da sie nicht wirken kann wenn die Befruchtung bereits stattgefunden eingetreten ist. Notfallpillen wie die ellaOne verhindern nur die Schwangerschaft, können aber nicht wirken wenn diese bereits eingetreten ist.

Es ist gut möglich, dass sich die Periode nach der Einnahme von ellaOne einige Tage verschiebt, schließlich hat auch der Eisprung verspätet stattgefunden. Sollte die Verzögerung länger dauern, so ist es ratsam, einen Schwangerschaftstest durchzuführen, um frühzeitig Klarheit zu erhalten.

Grundsätzlich wurde ellaOne für Frauen konzipiert, welche das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben. Da ein klarer Eingriff in den Hormonhaushalt des Körpers notwendig ist, um eine derart hohe Zuverlässigkeit bei der Wirkung zu erreichen, sollten die einnehmenden Personen allgemein gesund sein.

Sollten weitere Medikamente eingenommen werden, gilt es im Vorfeld zu klären, ob ein Risiko für auftretende Wechselwirkungen zwischen den Präparaten besteht.

Frauen, die aktuell Medikamente zur Behandlung von HIV, Epilepsie oder Tuberkulose zu sich nehmen, dürfen keine Pille danach kaufen. Auch Personen, die unter Gelbsucht, Migräne oder bestimmten Krebsarten leiden, sollten keine Ulipristal Pille kaufen. Zugleich kann die Einnahme der Pille danach die Wirkung von dauerhaften hormonellen Verhütungsmitteln zwischenzeitlich schwächen.

Eine einzige Tablette von ellaOne wird oral und mit einem Schluck Wasser eingenommen. Dies sollte so früh wie möglich nach dem erfolgten ungeschützten Geschlechtsverkehr geschehen, um eine gute Wirkung zu erzielen.

Die Einnahme und Anwendung kann derweil unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen, wobei extrem große und fettreiche Mahlzeiten einen negativen Einfluss haben könnten. Ein negativer Einfluss von Alkohol und Nikotin ist derweil nicht bekannt.

Die Besonderheit von Ulipristal ist, dass die Pille danach noch bis zu fünf Tage nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden kann. Selbst ein unmittelbar bevorstehender Eisprung kann daher noch verzögert werden, um die Befruchtung der Eizelle zu verhindern.

Die Pille ellaOne ist daher in vielen Fällen eine der letzten Möglichkeiten, um die drohende Schwangerschaft noch abwenden zu können.

  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Erbrechen
  • Bauchschmerzen
  • Schwindel
  • Hitzewallungen

All diese Phänomene sind zu großen Teilen auf den Einfluss auf den Hormonhaushalt zurückzuführen, den das Medikament hat. Sollten sie nach einiger Zeit abklingen, ist es ratsam, sich direkt mit einem Arzt in Verbindung zu setzen.
 

Inhalt:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top
    ellaone-notfallpille-pille-danach

    Vorteile & Nachteile der ellaOne

    Vorteile

    Nachteile

    Video abspielen

    Erfahrungen mit der ellaOne Pille danach

    Auf Sanego haben 36 Frauen einen Erfahrungsbericht mit exakt dieser Notfallpille (ellaOne) abgegeben. Zusammenfassung:

    Allgemeine Erfahrung:

    Wirksamkeit
    83%
    Verträglichkeit
    52%
    Anwendung
    93%
    Preis/Leistung
    60%
    Empfehlung
    61%
    Gesamtdurchschnitt
    70%

    Nebenwirkungen:

    Kopfschmerzen
    27%
    Müdigkeit
    20%
    Schwindel
    13%
    Bauchschmerzen
    10%
    Übelkeit
    10%
    Hitzewallungen
    7%

    Die Wirkung der ellaOne

    Für die Befruchtung müssen die Spermien im Körper der Frau überleben, bis sich eine Eizelle nach dem Eisprung auf den Weg zur Gebärmutter gemacht hat.

    In der ellaOne ist der Wirkstoff Ulipristalacetat enthalten, der einen Einfluss auf das Hormon Progesteron im weiblichen Körper hat. Dadurch ist es möglich, den Eisprung zu verhindern oder so lange zu verzögern, bis alle Spermien im Körper abgestorben sind.

    Die Einnahme der Pille danach kann auf diese Weise noch erfolgen, wenn der ungeschützte Geschlechtsverkehr bereits durchgeführt wurde. In der Folge steht ein bestimmtes Zeitfenster zur Verfügung, in dem es möglich ist, eine Schwangerschaft noch zu verhindern. 

    Der Wirkstoff Ulipristalacetat hat den Vorteil, dass der Eisprung selbst dann noch verschoben werden kann, wenn er eigentlich schon unmittelbar bevorsteht. Genau dies ist bei manchen vergleichbaren Medikamenten nicht gegeben, weshalb dort ein deutlich kleineres Zeitfenster für den Einsatz der Pillen zur Verfügung steht. Wissenschaftler haben für ellaOne einen Pearl-Index von etwa 20 berechnet.

    Dies bedeutet, dass zwei von 100 Frauen trotz der sachgemäßen Anwendung der Pille schwanger werden. In diesen Fällen ist der Eisprung bereits erfolgt, bevor die Einnahme durchgeführt wurde.

    Einnahme und Anwendung

    Für die Wirkung von ellaOne ist im Gegensatz zu dauerhaften hormonellen Verhütungsmitteln nur eine einmalige Anwendung erforderlich.

    Dazu wird die Pille oral mit einem Schluck Wasser eingenommen, welcher die Aufnahme der Wirkstoffe verbessern kann. Grundsätzlich kann die Anwendung von ellaOne unabhängig von den Mahlzeiten geschehen.

    Mögliche Nebenwirkungen der ellaOne

    Bei der Einnahme von der Pille danach ellaOne ist es durchaus möglich, dass verschiedene Nebenwirkungen auftreten.

    Zwar wurde die Dosierung des Wirkstoffs im Zuge einer guten Verträglichkeit angepasst, doch unerwünschte Effekte können dennoch auftreten.

    Die Nebenwirkungen der Levonor (Levonorgestrel) gelten als verträglicher, dafür kann diese Pille allerdings auch nur bis zu maximal 3 Tage später eingenommen werden. Die ellaOne kann bis zu 5 Tage nach dem ungeschützten Verkehr eingenommen werden. Dies bedeutet zugleich allerdings auch eine stärkere Wirkung, was auch mit stärkeren Nebenwirkungen verbunden sein kann. 

    Zu den häufigsten Nebenwirkungen zählen:

    Ferner ist es zudem möglich, dass es zu Sodbrennen, Migräne oder Fieber kommt. Sollten die Effekte nicht abklingen, ist es zu empfehlen, sich direkt mit einem Arzt in Verbindung zu setzen. Grund dafür kann beispielsweise eine generelle Unverträglichkeit des enthaltenen Wirkstoffs sein. Da die Einnahme der ellaOne allerdings nur einmalig erfolgt, sollten Nebenwirkungen schnell wieder abklingen können. 

    Nebenwirkungen laut Erfahrungsberichten

    Auf dem medizinischen Portal Sanego haben über 80 Frauen eine Bewertung über die Pille danach ellaOne abgegeben. Dabei wurden auch die Nebenwirkungen angegeben.

    Das Ergebnis sieht wie folgt aus:

    Kopfschmerzen:
    28%
    Schwindel:
    22%
    Müdigkeit:
    20%
    Keine Nebenwirkungen:
    17%
    Hitzewallungen:
    15%

    Quelle: sanego.de

    Gegenanzeigen & Wechselwirkungen

    Unter bestimmten Umständen sollten Frauen keine Notfallpille wie die ellaOne kaufen. Dazu zählen Krankheiten wie Gelbsucht, starker Migräne oder bestimmte Krebsarten, die für teils gefährliche Nebenwirkungen sorgen können.

    Die Pille danach darf nicht eingenommen werden wenn bereits eine Schwangerschaft bestehen sollte. Auch während der Stillzeit sollte das Medikament nicht angewendet werden, da der Einfluss auf die Qualität der Muttermilch noch nicht endgültig geklärt werden konnte.

    Wechselwirkungen:

    Hinzu kommen einige Medikamente, die in Kombination mit ellaOne für Wechselwirkungen sorgen können. Dies führt nicht nur zu einem höheren Risiko für Nebenwirkungen, sondern kann auch die eigentliche Wirkung beeinträchtigen.

    Hierzu zählen Medikamente gegen HIV, Antiepileptika und Medikamente gegen Pilzinfektionen. Präparate, die Johanniskraut enthalten, können sich ebenfalls negativ auswirken.

    Außerdem enthält die ellaOne Pille danach auch Lactose-Monohydrat. Sollte also eine Überempfindlichkeit gegenüber bestimmter Zuckersorten bestehen, gilt besondere Vorsicht. 

    Gibt es die Pille danach im Internet?

    Zwar ist die ellaOne in deutschen Apotheken rezeptfrei erhätlich, über den Online Versandhandel wird allerdings dennoch ein Rezept benötigt. Ein Rezept kann allerdings auch über unsere Parnterklinik über eine Online Sprechstunde ausgestellt werden. 

    Dazu wird innerhalb von etwa zehn Minuten eine online Konsultation ausgefüllt, in der wichtige gesundheitliche Fragen geklärt werden. Dieses Dokument wird im Rahmen einer digitalen Sprechstunde an einen lizenzierten Arzt übermittelt, der über die Ausstellung eines Rezepts entscheidet.

    Expressversand der ellaOne

    Wenn Frauen sich für diesen bequemen Online Rezept service entscheiden, sollte die Bestellung vor 17:30 Uhr erfolgen, damit die Anfrage noch am selben Tag bearbeitet werden kann. Idealerweise wird eine Zahlung auf Rechnung, Sofort-Überweisung oder Kreditkarte gewählt. Somit kann die Bestellung sofort überprüft werden. 

    Wurde ein Rezept ausgestellt kann die „Pille danach“ ellaOne noch am selben Werktag mittels versicherten Expressversand verschickt werden. Somit ist es möglich auch im Notfall die Pille danach noch innerhalb von 5 Tagen einzunehmen. 

    Die Lieferung erfolgt zum Schutz der Privatsphäre selbstverständlich in einer diskreten Verpackung.

    1. Bewertung von ellaOne ® – der neuen „Pille danach“. pro familia Deutsche Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung e.V. Bundesverband | profamilia.de
    2. Gebrauchsinformation: Information für den Anwender ellaOne 30 mg Tablette. Sanova Pharma GesmbH | sanova.at
    3. Immer die Pille der ersten Wahl! ellaOne® ― wirkt auch bei Sonderfällen | www.deutsche-apotheker-zeitung.de
    4. Notfallverhütung: Pille danach. Wort und Bild Verlag | apotheken-umschau.de
    5. ellaOne | European Medicines Agency | www.ema.europa.eu
    6. „Pille danach“: Ulipristal noch nach 5 Tagen effektiv | www.aerzteblatt.de
    Share on facebook
    Facebook
    Share on google
    Google+
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn