Skip to main content
Medikament zum Periode verschieben:
Autor: Daniela Schreiber
Autor: Daniela Schreiber

Medizinisch überprüft von Stephan Tietz
Aktualisiert: 6. Oktober 2020

Periode verschieben ohne Pille?

Vielen Frauen kommt die Periode immer wieder ungelegen, wenn es beispielsweise in den Urlaub geht, oder ein anderes wichtiges Ereignis ansteht. Wenn die Antibabypille eingenommen wird, ist es leicht möglich die Periode zu verschieben, denn dafür wird die Pille einfach durchgenommen.

Doch ohne Antibabypille ist dies ebenfalls möglich: In diesen Fällen bietet sich mit Norethisteron die Möglichkeit, die Periode zu verschieben. Wir klären über die Möglichkeiten zum verschieben der Monatsblutung auf.

Inhalt:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top
    periode-verschieben
    Mehaniq / shutterstock.com

    Periode mit der Pille verschieben

    Zunächst hat die Frau die Möglichkeit, die Antibabypille zur Verschiebung der Periode einzusetzen, wenn sie ohnehin bereits hormonell verhütet.

    Mit der Pille kann die Periode nach hinten verschoben werden oder sogar ganz aussetzen. Um die Periode ganz ausfallen zu lassen wird nach den üblichen 21 Tagen keine Pillenpause eingeletzt. Die Periode setzt dann ein, wenn die Einnahme unterbrochen wird. 

    Um die Periode nur um ein paar Tage zu verkürzen, wird die Pille einfach wieder eingenommen. 

    Periode ohne Pille verschieben

    Um die Periode ohne Antibabypille verschieben zu können, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Während Hausmittel umstritten sind, gibt noch den Wirkstoff Norethisteron, welcher von Ärzten verschrieben werden kann. 

    Periode mit Norethisteron verschieben

    Bei Norethisteron handelt es sich um ein Medikament auf hormoneller Basis. Das Medikament ermöglicht es die Periode um bis zu zwei Wochen zu verzögern.

    Die Einnahme von Norethisteron verhindert nun durch ihren hormonellen Einfluss die Regelblutung. Aus gesundheitlichen Gründen sollte die Verschiebung dabei aber nicht mehr als zwei Wochen ausmachen.

    Frauen, welche diese Behandlungsmethode für sich nutzen möchten, sollten beachten, dass Norethisteron nicht vor einer Schwangerschaft schützt. Es handelt sich nur um einen Weg, um die Periode zu verschieben, was nicht mit einer verhütenden Wirkung einhergeht.

    Um die Periode nur um ein paar Tage zu verkürzen, wird die Pille einfach wieder eingenommen. 

    Wer darf Norethisteron nutzen?

    Da auch in ihm die Geschlechtshormone in synthetischer Form enthalten sind, darf Norethisteron nicht parallel zur Antibabypille eingenommen werden.

    Für Frauen, die unter ungeklärten Blutungen aus der Scheide oder einer unregelmäßigen Periode leiden, ist das Medikament nicht geeignet. Auch bei Störungen der Funktion von Leber oder Nieren sollte Norethisteron nicht eingenommen werden.

    Die Vorteile von Norethisteron bei der Verschiebung der Periode treten in der Praxis deutlich zutage. So macht es das Medikament möglich, die Einnahme nur partiell in den Phasen durchzuführen, in denen die Verschiebung gewünscht ist. Durch die Bestimmung des Zeitraums der Periode in eigener Regie ergibt sich so eine völlig neue Form der Freiheit.

    Warum gibt es die Periode?

    Die Periode bezeichnet die Monatsblutung, welche während des Menstruationszyklus der Frau stattfindet. In ihren fruchtbaren Jahren reift monatlich ein Ei zur möglichen Befruchtung heran. Wird dieses nicht befruchtet, löst der Körper die Blutung aus, die Frauen gegebenenfalls ungelegen gekommen kann. Der Zyklus folgt dabei immer einem bestimmten Prozess, wobei zwischen dem Zyklus der Schleimhaut und dem der Eierstöcke unterschieden werden muss. In diesem Fall ist der Schleimhautzyklus maßgeblich für die Periode verantwortlich und muss daher separat betrachtet werden.

    Die Menstruationsphase

    Von einem neuen Zyklus wird immer mit dem Einsetzen der Menstruationsblutung gesprochen. Diese findet dabei etwa vom ersten bis zum fünften Tag der Periode statt, wobei es bei den Frauen auch individuelle Unterschiede in dieser Hinsicht gibt.

    Findet nun keine Befruchtung statt, so bildet sich der Gelbkörper nach und nach zurück. Damit in Verbindung steht auch das Hormon Progesteron.

    Bis zum Zeitpunkt der eigentlichen Blutung wurde die Gebärmutterwand stetig aufgebaut, um sich so auf die mögliche Einnistung einer befruchteten Eizelle vorzubereiten. Durch die Veränderung des Hormonspiegels wird nun die Durchblutung dieser Haut immer weiter abnehmen, wodurch sie der Körper nach einiger Zeit abstößt.

    Aufbauphase

    Zwischen dem sechsten und dem 14. Tag des Zyklus findet der sogenannte Aufbau der Gebärmutterschleimhaut statt. Die Bildung wird dabei immer weiter angeregt, wodurch sich die Durchblutung verstärkt. Die Vorbereitung auf die Einnistung der Eizelle ist nun abgeschlossen.

    Absonderungsphase

    In der Absonderungsphase, die sich vom 15. Tag an bis zum Ende des Zyklus zieht, steigt der Spiegel an Gestagen und Östrogen deutlich an. Bleibt nun die Einnistung der befruchteten Eizelle aus, so setzt in der Folge erneut die Phase der Menstruation ein. In dieser beginnt der Zyklus von vorn und der Körper bereitet sich erneut auf die Einnistung einer Eizelle vor.

    Periode verschieben - Medikament online bestellen?

    Um Norethisteron für die Verschiebung der Periode nutzen zu können, wird zwingend ein Rezept benötigt. 

    Die Rezeptausstellung kann allerdings auch über das Internet, einer Online Diagnose erfolgen. Hierfür können Frauen unsere Partnerklinik besuchen und eine Anfrage stellen. Sollte nichts gegen die Verordnung sprechen wird ein Rezept ausgestellt und ein Expressversand eingeleitet. Frauen können Norethisteron somit innerhalb von 24 Stunden erhalten und sofort mit dem verschieben der Periode beginnen. 

    1. Verschieben der Menstruation – Apotheken.de
    Share on facebook
    Facebook
    Share on google
    Google+
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn