Wirkstoff: Vareniclin
Hersteller: Pfizer
Anwendungsgebiet: Rauchentwöhnung

Woher erhalte ich Champix?

Falls Sie eine Behandlung gegen die Nikotinsucht mit Champix beginnen möchten, können Sie Ihren Hausarzt um eine Verschreibung bitten. Alternativ können Sie auch eine Online Klinik besuchen und die Behandlung mit Champix per Ferndiagnose anfragen. Die Kosten für die benötigte Rezeptausstellung wie auch dem Expressversand sind bereits im angezeigten Pries enthalten.

Anbieter für eine Behandlung mit Champix besuchen:

online klinik

service

Im Preis enthalten: Medikament, Rezeptausstellung, Service & Expressversand.
>>> Online Klinik besuchen <<<

→ Champix (Vareniclin) anfordern

Vorteile einer Online Klinik:

  • Original Cialis aus zugelassenen Versandapotheken
  • Rezeptausstellung per Ferndiagnose von zerifizierten Ärzten
  • Diskretion bei der Behandlung und beim Versand
  • Expressversand innerhalb von 24 Stunden
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten (u.a. per Nachnahme)
  • Schnelle Abwicklung (10 bis 15 Minuten)

Behandlung bei der Online Klinik

Wofür wird Champix verwendet?

Champix ist ein Medikament zur Rauchentwöhnung. Es dient zur Behandlung der Nikotinabhängigkeit und mildert deren Entzugserscheinungen. In Champix ist der Wirkstoff Vareniclin enthalten, der nikotinfrei ist und Sie effektiv dabei unterstützt, mit dem Rauchen aufzuhören. Sie haben weniger Verlangen nach einer Zigarette und sollten Sie dennoch während der Behandlung rauchen, so verspüren Sie dabei weniger Genuss.

Champix verhilft Ihnen zu einem rauchfreien Leben und hindert Sie daran, zur Zigarette zu greifen. Das schon auf Dauer nicht nur Ihre Gesundheit, sondern auch Ihren Geldbeutel.

Wie wirkt Champix?

Viele Millionen Deutsche versuchen nahezu regelmäßig, mit dem Rauchen aufzuhören. Auf dem Markt werden zu diesem Zweck diverse Präparate angeboten, die zum größten Teil allerdings nicht die gewünschte Wirkung haben. Anders stellt sich die Situation beim verschreibungspflichtigen Medikament Champix dar, welches zur Raucherentwöhnung eingesetzt wird.

Die Wirkung von Champix basiert darauf, dass spezielle Rezeptoren beeinflusst werden, die im Gehirn angesiedelt sind. Demzufolge findet die Wirkung auf einer physischen Grundlage statt, während zahlreiche andere Präparate ähnlicher Art versuchen, die menschliche Psyche zu beeinflussen.

Im Detail führt die Stimulation der Rezeptoren dazu, dass einerseits die Sucht nach Nikotin verringert wird und zum anderen auftretende Entzugserscheinungen reduziert werden können.

Wie wird Champix verwendet?

Bezüglich der Verwendung des Medikamentes Champix sollten einige Punkte beachtet werden. Dazu gehört zunächst einmal, dass Sie einen Zeitpunkt festlegen, an dem Sie mit dem Rauchen aufhören möchten. Hilfreich ist es ferner, dass Sie sich darüber im Klaren sind, dass Sie von dem Medikament keine Wunder erwarten dürfen, sondern die Wirkung wird erst nach und nach zum Tragen kommen.

Dies hat unter anderem zur Folge, dass Sie während der ersten 20 bis 30 Tage noch die eine oder andere Zigarette genießen dürfen. Demnach ist die Anwendung des Medikamentes nicht damit verbunden, dass Sie sofort keine einzige Zigarette mehr rauchen dürfen.

Was die Dosierung von Champix angeht, so hängt diese davon ab, wie weit Sie mit der Behandlung bereits fortgeschritten sind. Normalerweise nehmen Sie am Behandlungsbeginn während der ersten drei Tage täglich eine weiße Tablette ein. Anschließend wird für weitere vier Tage ebenfalls eine weiße Tablette verschrieben, die dann jedoch zweimal pro Tag eingenommen werden muss. Nach und nach findet dann eine weitere Erhöhung der Dosis statt.

Wer darf Champix nutzen?

Champix ist ein wirksames Medikament, welches dabei helfen soll, vom Raucher zum Nichtraucher zu werden. Daher ist das Arzneimittel für alle Personen geeignet, die dauerhaft mit dem Rauchen aufhören möchten. Soll das Präparat online bestellt werden, so müssen Sie bereits volljährig sein, denn nahezu alle seriösen Anbieter setzen dies für die Bestellung voraus.

Welche Gegenanzeigen hat Champix?

Immer dann, wenn der Körper von einer Sucht befreit werden soll, sind die zum Einsatz kommenden Medikamente häufig mit einigen Gegenanzeigen verbunden. Dazu gehört bei Champix beispielsweise, dass Schwangere und Stillende das Präparat nicht verwenden dürfen. Patienten, die ein Problem mit den Nieren haben, sollten zunächst den Arzt fragen, ob die Verwendung von Champix gestattet ist.

In nicht wenigen Fällen ist es nämlich so, dass sich Nierenleiden und die Einnahme des Präparates gegenseitig ausschließen.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Beim wirksamen Medikament Champix kann es trotz der sorgfältigen Herstellung und Verwendung bekannter Inhaltsstoffe durchaus zu Nebenwirkungen kommen. Welche Beschwerden das sind und wie häufig diese auftreten, können Sie der Packungsbeilage entnehmen. Zu den typischen Symptomen, die im Zusammenhang mit der Verwendung des Mittels zur Raucherentwöhnung stehen, gehören insbesondere Kopfschmerzen und Übelkeit.

Ferner kann es zu Schlafstörungen kommen, die sich in den Schlafphasen unter anderem durch Albträume äußern können.