sildenafil generika stada

Ein Viagra Generikum beinhaltet wie das Original Viagra den Wirkstoff Sildenafil. Über die verlinkte Online Klinik können Sie eine Behandlung mit einem deutschen Sildenafil Generikum anfordern. Sie benötigen hierfür kein Rezept vom Hausarzt, da Ihnen online eines ausgestellt werden kann.

  • Wirkstoff: Sildenafil
  • Hersteller: Verschiedene
  • Dosierung: 25, 50, 100mg
  • Wirkt ab: 30-40 Minuten
  • Wirkt bis: 5 Stunden

Woher bekomme ich Viagra Generika?

Wenn Sie eine Behandlung mit Sildenafil wünschen, können Sie entweder Ihren Hausarzt/Urlogen konsultieren oder auch eine Online Klinik besuchen. Eine Behandlung über eine Online Klinik mit einem Sildenafil Generika erfolgt innerhalb von 24 Stunden, bietet höchste Diskretion und natürlich ein deutsches original Medikament aus einer zugelassenen Versandapotheke.

Online Klinik für eine Behandlung mit Sildenafil besuchen:

service

Im Preis enthalten: Medikament, Rezept, Service & Expressversand.
>>> Online Klinik besuchen <<<

Vorteile einer Online Klinik:

  • Originales deutsches Sildenafil aus zugelassenen Versandapotheken
  • Rezeptausstellung per Ferndiagnose von zertifizierten Ärzten
  • Diskretion bei der Behandlung und beim Versand
  • Expressversand innerhalb von 24 Stunden
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten (u.a. auf Rechnung)
  • Schnelle Abwicklung (10 bis 15 Minuten)

Behandlung mit Sildenafil anfordern

Was ist Sildenafil?

Seit dem im Sommer 2013 das Patent von Pfizer über Viagra abgelaufen ist, gibt es also auch in Europa offiziell zugelassene Viagra Generika mit den Wirkstoff Sildenafil.

Sildenafil wird zur Behandlung von einer erektilen Dysfunktion eingesetzt wird. Durch die Weitung der Blutgefäße, die durch das Medikament erreicht wird, stellt sich beim Einnehmenden bereits nach etwa 30 bis 40 Minuten die gewünschte Erektion ein. Die Wirkung hält in der Folge, je nach Dosierung, vier bis fünf Stunden an.

Dabei kann die Erektion aber nur unter der Voraussetzung erreicht werden, dass eine sexuelle Erregung vorhanden ist. Unter diesem Umstand sorgt der Wirkstoff aber selbst viele Stunden nach der Einnahme noch für spürbare Vorteile.

Wie wirkt Sildenafil im Körper?

Die Wirkung von Sildenafil im Körper besteht darin, dass das sogenannte PDE-5 gehemmt wird. Dieses sorgt in unserem Organismus eigentlich für den Abbau des cGMP. Da das cGMP aber eigentlich für die Weitung der Blutgefäße verantwortlich ist, weiten sich diese nach der Einnahme von Sildenafil, denn die Konzentration von cGMP im Blut erhöht sich nun allmählich immer mehr. Solange dies über einem bestimmten Niveau liegt, bleibt die gewünschte Fähigkeit zur Erektion erhalten. Erst wenn das PDE-5 einige Stunden nach der Einnahme wieder genügend cGMP abbauen kann, stellt sich wieder das alte Gleichgewicht ein, und die Wirkung flacht zusehends ab.

Wie wird Sildenafil eingenommen?

Bei der Einnahme von Sildenafil gilt es darauf zu achten, die richtige Dosierung zu finden. In der Regel empfehlen Ärzte zu Beginn die Einnahme von Einheiten mit einer Konzentration von 50mg des Wirkstoffs, um die Reaktion des Körpers zu überprüfen. In Rücksprache mit einem Arzt ist es dann bei ausbleibenden Effekten noch immer möglich, die Dosierung zu erhöhen, oder aber auf 25mg zu verringern, falls dies bereits ausreichend sein sollte. Dabei sollte die Höchstdosis von 100mg pro Tag und Einnahme nicht überschritten werden, da sich sonst nur das Risiko für auftretende Nebenwirkungen.

Des Weiteren sollten die Tabletten in etwa eine Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr zugeführt werden. Dabei reicht es aus, sie mit einem Glas Wasser zu sich zu nehmen, ohne sie dabei zu zerkauen. Die unmittelbare Zufuhr von einer Mahlzeit sorgt häufig für eine Einschränkung der Wirkung, weshalb davon abgesehen werden sollte.

Online Klinik für eine Behandlung mit Sildenafil besuchen:

Was sind mögliche Nebenwirkungen von Sildenafil?

Bei der Einnahme von Sildenafil ist es nicht ausgeschlossen, dass es zu einer normalen Immunreaktion des Körpers kommt, und daher gewisse Nebenwirkungen auftreten.

Die meisten Patienten welche Nebenwirkungen verspürt haben, berichten von Kopfschmerzen, einen geröteten Kopf oder einer verstopften Nase.

Sehr wenige Männer verspüren nach der Einnahme Sodbrennen, oder aber es kommt zu einer verschwommenen Wahrnehmung. Ebenso kann es sein, dass Ohrgeräusche auftreten, oder aber die Skelettmuskulatur Schmerzen verursacht. Sollten diese Phänomene auftreten, so ist der Besuch eines Arztes dringend zu empfehlen. Dieser kann entweder eine neue Dosierung empfehlen, oder aber eine Unverträglichkeit feststellen, die bei Sildenafil aber sehr selten ist.

Besonders wichtig ist der Kontakt mit einem Arzt dann, wenn es zu Schmerzen im Bereich der Brust, einer erhöhten Herzfrequenz, oder aber auch zu geröteten Augen kommen sollte. So können entsprechende Gegenmaßnahmen ergriffen werden, falls dies im weiteren Verlauf notwendig sein sollte.

Die gängigsten Nebenwirkungen umfassen laut Erfahrungsberichten Kopfschmerzen, eine verstopfte Nase und gefolgt davon treten bei rund 30% der Patienten gar keine Nebenwirkungen auf.

Welche Inhaltsstoffe besitzt Sildenafil?

Der wichtigste Inhaltsstoff  ist wie im Namen schon zu erkennen „Sildenafil„, der in den Dosierungen von 25, 50 oder 100 Milligramm enthalten ist. Daneben gibt es einige Hilfsstoffe, die dazu beitragen, dass der eigentliche Wirkstoff noch besser vom Körper aufgenommen werden kann.

Dazu zählen unter anderem mikrokristalline Cellulose, Croscarmellose-Natrium, Hyprolose, Lactose-Monohydrat oder auch Natriumstearylfumarat. Daneben sind auch hochdisperses Siliciumdioxid, Carmellose-Natrium, Glucose-Monohydrat und Maltodextrin im Medikament enthalten.

Vor der Einnahme gilt es selbstverständlich zu prüfen, ob dabei eine Unverträglichkeit in Bezug auf einen dieser Inhaltsstoffe vorliegt.

Behandlung bei der Online Klinik beginnen