Skip to main content
Autor: Martin Sobotta
Autor: Martin Sobotta

Medizinisch überprüft von Stephan Tietz
Aktualisiert:

Valtrex gegen Herpes

Wirkstoff: Valaciclovir

Valtrex ist ein Medikament, welches zur Behandlung von Genitalherpes eingesetzt werden kann.

Mit dem enthaltenen Wirkstoff Valaciclovir sorgt es für die Verhinderung der Vermehrung der Herpes-Simplex-Viren, die für die Ausbildung der Symptome in der Verantwortung stehen.

Damit ist eine wirksame Behandlung von Herpes möglich. Valtrex ist in in einer Dosis von 250 & 500 mg verfügbar. 

Valtrex ist auch auf Online Rezept erhältlich. Deutsches Medikament mit Expressversand und Rezept-Service.

Unsere Partner Klinik besuchen & Preise ansehen:

Die Wirkung des Medikaments beruht auf dem Wirkstoff Valaciclovir, welcher entweder mit 250 oder 500 Milligramm enthalten ist. Nach der Einnahme der Tabletten werden die Viren nun an ihrer Ausbreitung durch die Wirtszellen im Körper gehindert. Die Folge davon ist, dass das Immunsystem aktiv gegen die Eindringliche vorgehen kann.

Eine der Besonderheiten von Valtrex ist die schnelle Wirksamkeit. Bereits nur zwei Stunden nach der Einnahme ist die höchste Konzentration der Wirkstoffe im Blut erreicht, was eine schnelle Behandlung möglich macht.

Für die ideale Wirkung ist es ideal, wenn die Anwendung des Medikaments innerhalb der ersten 72 Stunden nach der Ansteckung und dem Ausbrechen der Symptome erfolgt.

Welche Dosierung des Medikaments die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung bietet, muss von einem Arzt geklärt werden. Grundsätzlich stehen die Dosierungen mit 250 mg oder 500 mg des Wirkstoffs zur Auswahl.

Je nach dem, wie stark das Krankheitsbild von Genitalherpes, Gürtelrose oder Lippenherpes bereits ausgeprägt ist, wird hier eine individuelle Entscheidung getroffen, um die Behandlung von Herpes optimal zu unterstützen.

Am häufigsten wird eine Dosis von 500 mg Valaciclovir verschrieben. 

Personen, die Valtrex kaufen, nehmen die Einnahme in der Folge oral vor. Wichtig ist, die Tabletten mit ausreichend Wasser zu sich zu nehmen.

Dies liegt daran, dass dadurch unter anderem die Aufnahme der Wirkstoffe durch den Körper erheblich verbessert werden kann. Die Behandlung zieht sich nun über einen Zeitraum zwischen drei und zehn Tagen, bis eine klare Besserung erreicht ist. Auch währenddessen sollte dem Körper genügend Wasser zugeführt werden.

Bei der Einnahme von Valtrex kann es durchaus zu verschiedenen Nebenwirkungen kommen, die zum Beispiel auf eine generelle Unverträglichkeit gegenüber einem der Wirkstoffe zurückzuführen sind.

In manchen Fällen klagen die Patienten so über Kopfschmerzen oder Übelkeit, die nach der Einnahme aufgetreten sind. In der Regel klingen diese aber schnell wieder ab und hinterlassen keinerlei Rückstände.

Grundsätzlich wird Valtrex als ein Medikament ausgeschrieben, das wirksam gegen Genitalherpes eingesetzt werden kann. Gleichzeitig konnte das Präparat aber auch bei Gürtelrose und Lippenherpes die eigene Wirksamkeit unter Beweis stellen. Auch hier bietet sich damit die Chance zu einer effektiven Behandlung von Herpes.

Störungen der Nieren sind ein Grund, der dafür spricht, auf die Einnahme von Valtrex zu verzichten. Gleiches gilt für ein geschwächtes Immunsystem oder Störungen der Leber. Selbstverständlich sollte auch bei einer generellen Unverträglichkeit gegen Wirk- oder Hilfsstoffe auf die Einnahme des Medikaments verzichtet werden.

Inhalt:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top
    valtrex

    Vorteile & Nachteile

    Vorteile

    • zur kurzfristigen Therapie bei Infektionen mit Herpes-Viren wie Gürtelrose, Genitalherpes, Lippenherpes und Herpes an den Augen
    • gut bei leichter und mittelschwerer Immunsuppression geeignet
    • zur Unterdrückung wiederkehrender Herpes-Simplex-Infektionen bei Jugendlichen und Erwachsenen
    • kann nach einer Organtransplantation eine Infektion mit Zytomegalie-Viren (CMV) verhindern

    Nachteile

    • ältere Patienten mit Nierenfunktionsstörungen dürfen nur eine reduzierte Dosierung erhalten
    • Nierenkranke müssen während der Behandlung auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten
    • die zur CMV-Prophylaxe angesetzte Dosierung kann schwere Nebenwirkungen hervorrufen (neurologische Störungen, Nierenprobleme)

    Wirkung von Valtrex

    Valtrex ist ein Medikament, welches bei der Behandlung von Herpes eingesetzt werden kann. Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, die bei Frauen und Männern gleichermaßen auftreten kann.

    Die Wirkung des Medikaments ist nun antiviral, um gegen das Herplex-Simplex-Virus, welches für den Herpes verantwortlich ist, vorgehen zu können. 

    Dabei ist es der Wirkstoff Valaciclovir, der gegen die Viren gerichtet ist und für den Erfolg bei der Behandlung sorgt. Neben dem häufigen Einsatz gegen Herpes Genitalis kann der Stoff auch bei normaler Gürtelrose oder dem normalen Lippenherpes wirksam eingesetzt werden.

    So wirkt Valtrex gegen Herpes

    Der Wirkstoff sorgt dafür, dass sich die Viren nicht mehr in den Wirtszellen vermehren können. Damit hat das Immunsystem die Möglichkeit, effektiv gegen die Eindringliche vorzugehen und damit die Symptome nach und nach abklingen zu lassen.

    Am größten sind die Aussichten auf ein erfolgreiches Einsetzen der Wirkung von Valaciclovir, wenn mit der Behandlung möglichst zeitnah nach der Infektion oder dem erneuten Wiederaufflammen der Symptome begonnen wird.

    Dabei ist ein Zeitraum von bis zu 72 Stunden ideal, um aktiv gegen den Genitalherpes vorgehen zu können. Die Wirkung wird bei Valtrex sehr schnell entfaltet und schon zwei Stunden nach der Anwendung ist die höchste Konzentration im Blut erreicht.

    Einnahme & Anwendung

    Grundsätzlich ist Valtrex in den zwei unterschiedlichen Dosierungen mit je 250mg und 500mg des Wirkstoffs auf dem Markt erhältlich. Die genaue Dosierung muss dabei der Arzt auswählen, wenn er eine erste Anamnese der Krankheit anstrebt.

    Besonders wichtig ist hier tatsächlich die individuelle und genaue Einstufung der Situation. Die Behandlung wird dabei so lange fortgesetzt, bis eine eindeutige Verbesserung bei den gesundheitlichen Verhältnissen zu beobachten ist.

    In aller Regel ist ein Zeitraum von drei bis zehn Tagen ausreichend, um die Behandlung bereits zu einem Abschluss zu bringen.

    Bereits zur Einnahme von Valtrex sollte viel Wasser zugeführt werden, um dem Körper die Aufnahme der Wirkstoffe aus dem Medikament zu vereinfachen. Ebenso wichtig ist die ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit während der gesamten Anwendungsdauer. Zwei bis drei Liter sind notwendig, da die Wirkstoffe wieder über die Nieren aus dem Blut gefiltert werden.

    Mögliche Nebenwirkungen

    Bei der Anwendung von Valtrex kann es in der Praxis natürlich zu gewissen Nebenwirkungen kommen. Ein Grund dafür ist zum Beispiel eine generelle Unverträglichkeit der Wirkstoffe, die nicht auszuschließen ist.

    Manche Patienten berichten hier vor allem von Übelkeit und Kopfschmerzen, die sich einige Zeit nach der ersten Einnahme des Wirkstoffs einstellen.

    In selteneren Fällen sind auch diese Effekte möglich:

    • Erbrechen
    • Bauchschmerzen
    • Durchfall
    • Schwindel
    Sollten die Nebenwirkungen, die grundsätzlich harmlos sind, nicht wieder abklingen, gilt es, einen Arzt zu kontaktieren. Dabei kann direkt über alternative Ansätze zur Behandlung von Genitalherpes gesprochen werden.

    Gegenanzeigen & Wechselwirkungen

    Nicht für jeden ist die Anwendung von Valtrex wirklich gut geeignet. Deshalb wäre es zu empfehlen, sich im Vorfeld genau über die Voraussetzungen zu informieren, die für den Zweck vorhanden sein sollten.

    Menschen, die unter einer Funktionsstörung der Nieren leiden, sollten kein Valtrex kaufen. Auch Personen, die unter einer Überempfindlichkeit gegenüber des Wirkstoffs leiden, sollten kein Valtrex bestellen.

    Auch die Leber darf nicht beeinträchtigt sein, wenn es um die Einnahme des Medikaments geht. Bei einem geschwächten Immunsystem, wie es zum Beispiel bei HIV der Fall ist, sollte auf die Einnahme verzichtet werden.

    Wie kann ich Valrex kaufen?

    Mit einem gültigen Rezept vom Arzt, können Patienten in jeder Apotheke Valtrex kaufen. Doch auch bei unserer Parnterklinik haben Patienten die Möglichkeit, eine Behandlung mit Valtrex anzufordern, wenn eine Form von Herpes vorliegt.

    Dies ist für Patienten die Möglichkeit, den oft mit viel Scham behafteten Gang zum Arzt in dieser Hinsicht zu überwinden. Dafür ist das Ausfüllen unserer speziellen Online Konsultation verantwortlich, um zunächst einige wichtige Fragen zur Gesundheit zu klären. Dann entscheidet ein lizenzierter Arzt darüber, ob ein Rezept ausgestellt werden kann.

    Verläuft der Antrag positiv, so kann de r Versand des Medikaments direkt in die Wege geleitet werden. So erreicht das Medikament den Patienten bereits innerhalb von nur 24 Stunden.

    1. Suppressive valacyclovir therapy to reduce genital herpes transmission: Good public health policy? | www.ncbi.nlm.nih.gov
    2. VALTREX(Valacyclovir) Once Daily for Viral Shedding In Subjects Newly Diagnosed With HSV-2 | clinicaltrials.gov
    3. VALTREX 500 mg Filmtabletten – Apotheken Umschau
    Share on facebook
    Facebook
    Share on google
    Google+
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn