Wirkstoff: Imiquimod
Hersteller: Meda
Anwendungsgebiet: Geschlechtskrankheiten – Feigwarzen

Woher erhalte ich die Aldara Creme?

Wenn Sie die Aldara Creme gegen Genitalwarzen benötigen, können Sie einen Urlogen oder Ihren Hausarzt konsultieren. Alternativ können Sie auch eine Online Klinik besuchen um deine Behandlung per Ferndiagnose in Anspruch zu nehmen. Die Kosten für das Rezept und dem Expressversand sind bereits inklusive.

Anbieter für eine Behandlung mit der Aldara besuchen:

online klinik

service

Im Preis enthalten: Medikament, Rezeptausstellung, Service & Expressversand.
>>> Online Klinik besuchen <<<

→ Aldara Creme anfordern

Vorteile einer Online Klinik:

  • Originales deutsches Aldara aus zugelassenen Versandapotheken
  • Rezeptausstellung per Ferndiagnose von zerifizierten Ärzten
  • Diskretion bei der Behandlung und beim Versand
  • Expressversand innerhalb von 24 Stunden
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten (u.a. per Nachnahme)
  • Schnelle Abwicklung (10 bis 15 Minuten)

Behandlung bei der Online Klinik

Wofür wird Aldara verwendet?

aldara creme
Die Aldara Creme von MEDA

Aldara ist ein Mittel mit dem Wirkstoff Imiquiod, zur Behandlung von Genitalwarzen, die dadurch abgetötet werden. Anschließend kann die neue und gesunde Haut über die abgestorbenen Warzenzellen darüber wachsen. Es wird dreimal pro Woche auf die betroffene Stelle aufgetragen und reduziert innerhalb kürzester Zeit die Warzen.

Genitalwarzen treten häufig im Bereich des Afters und im Schambereich auf und Ihre Anwesenheit ist für die Betroffenen eine sehr unangenehme Sache. Zwar verschwinden diese von selbst nach einiger Zeit, doch ist eine schnellere Abheilung natürlich wünschenswerter.

Wie wird Aldara verwendet?

Es handelt sich bei Aldara um eine Salbe, die Sie an drei Tagen in der Woche verwenden sollten. Was den optimalen Zeitpunkt angeht, so wird in der Packungsbeilage empfohlen, das Medikament stets etwa eine Stunde vor der Bettruhe aufzutragen.

Der Grund besteht darin, dass Sie die Salbe innerhalb eines Zeitraumes von bis zu zehn Stunden nach dem Auftragen wieder entfernen sollten.

Die Nacht eignet sich demnach auf ideale Art und Weise dazu, das Präparat zu verwenden. Bezüglich der Anwendung sollten Sie beachten, dass Sie Ihre Hände nicht nur nach dem Auftragen der Creme gründlich reinigen, sondern die Säuberung ebenfalls vor der Verwendung des Arzneimittels durchführen. Ferner sollten Sie darauf achten, dass Sie die Salbe nicht länger als rund vier Monate nutzen.

Wie wirkt Aldara?

Aldara ist zur Behandlung von Genitalwarzen geeignet, die in erster Linie durch das sogenannte HP-Virus verursacht werden. Diese Erkrankung ist zwar nicht komplett heilbar, jedoch sind die unangenehmen Symptome durch wirksame Medikamente sehr gut zu behandeln. Im Arzneimittel Aldara ist beispielsweise der Wirkstoff Imiquimod enthalten, der in die Kategorie der Immunreaktionsveränderer fällt.

Medikamente dieser Gruppe haben die Eigenschaft, das menschliche Immunsystem anzuregen. Dies geschieht dadurch, dass eine Bindung des Wirkstoffs an diejenigen Immunzellen erfolgt, die sich im Bereich der Genitalwarzen befinden. Durch die Anregung der speziellen Zellen wird verhindert, dass sich das HP-Virus weiter vermehren kann. Letztendlich schafft es die Abwehr dann relativ leicht, die noch vorhandenen Warzen zu beseitigen.

Welche Gegenanzeigen hat Aldara?

Hier können Sie sich über die Geganzeigen von Aldara ohne Rezept informieren: Zwar wirkt Aldara als Salbe hervorragend gegen Genitalwarzen, jedoch gibt es einige Betroffene, die das Präparat dennoch nicht auftragen dürfen. Es handelt sich dabei in erster Linie um Menschen, die bereits unter einem geschwächten Immunsystem leiden. Auf ein anderes Präparat sollten insbesondere unbeschnittene Männer ausweichen, falls sich die Genitalwarzen unterhalb der Vorhaut befinden.

Darüber hinaus ist – wie bei jedem Medikament – zu beachten, dass Sie die Salbe nicht verwenden, falls dort ein Stoff enthalten ist, der bei Ihnen eine allergische Reaktion auslösen würde. Wichtig zu betonen ist, dass Sie mit dem Arzneimittel keine Warzen behandeln dürfen, die sich in der Afterregion befinden.

Welche Nebenwirkungen hat Aldara?

Bevor Sie Aldara ohne Rezept vom Hausarzt online anfordern sollten Sie die Nebenwirkungen kennen: Da die Salbe Aldara nur für die äußerliche Anwendung geeignet ist, gilt das Präparat als vergleichsweise arm an Nebenwirkungen.

Trotzdem sind unangenehme Symptome nicht bei allen Patienten zu vermeiden, auch wenn die Wahrscheinlichkeit für deren Auftreten eher gering ist.

Typische Beschwerden, die auf die Nutzung des Präparates zurückzuführen sind, äußern sich in Form von Muskelschmerzen, Rückenschmerzen und vor allem Hautirritationen.

Ferner kann es zu Kopfschmerzen, Übelkeit sowie zu einer Nasenverstopfung kommen.Sie müssen nach dem Auftreten dieser Nebenwirkungen nicht zwingend einen Arzt aufsuchen, sondern nur unter der Voraussetzung, dass Sie die Beschwerden extrem stören oder diese über einen längeren Zeitraum hinweg nicht verschwinden.

Fernab der bereits angesprochenen Symptome kann es in sehr wenigen Fällen auch zu etwas schwereren Nebenwirkungen kommen, beispielsweise zu einer Blasenbildung, Blutungen an den behandelten Hautstellen sowie Schmerzen im Genitalbereich.