Wer das Medikament Saxenda kaufen möchte, kann dies bald über ein eRezept bei einer Online-Klinik tun.

Sie müssen hierfür dann nicht länger zu Ihrem Hausarzt gehen und lange Wartezeiten auf sich nehmen, um letztendlich das Rezept zu erhalten. Bei einer Online-Klinik wird Ihr Rezept über eine Ferndiagnose von Ärzten aus dem Internet ausgestellt.

Fakten über Saxenda

  • Markenname: Saxenda
  • Hersteller: Novo Nordisk Pharma GmbH
  • Wirkstoff: Liraglutid
  • Darreichungsform: Fertigpen

Aktuell gibt es Xencial als Alternative zu Saxenda:

xenical preise

Wo kann ich Saxenda kaufen?

saxenda erezeptDas Rezept für Saxenda bekommen Sie grundsätzlich von Ihrem Hausarzt. Dieses müssen Sie anschließend bei einer Apotheke Ihrer Wahl gegen das Medikament eintauschen.

Eine weitere Möglichkeit wäre es, das medizinische Präparat über eine Online-Klinik zu kaufen. Sie müssen in diesem Fall im Vorhinein keinen Arzt aufsuchen, sondern erhalten das Rezept über eine Ferndiagnose zugestellt.

Nachdem Sie einen Fragebogen beantwortet haben und Ärzte einer Verordnung zustimmen, wird Ihnen das eRezept ausgestellt. Das Medikament erhalten Sie innerhalb der nächsten 24 Stunden mit Expressversand.

Im Preis enthalten sind:

  • eRezept
  • Medikament
  • Kundenservice
  • Expressversand

Vorteile einer Online-Klinik:

  • Originales deutsches Saxenda
  • Medikamente aus zugelassenen Versandapotheken
  • Höchste Diskretion
  • Expressversand
  • Verschiedene Zahlungsmethoden

Wissenswertes über Saxenda

Saxenda wird bei stark übergewichtigen Personen eingesetzt, um Gewichtsverlust zu unterstützen. Auch bei der Behandlung von Diabetes wird das Arzneimittel häufig angewendet.

Der aktive Wirkstoff Liraglutid wirkt sich stimulierend auf die Insulinproduktion in der Bauchspeicheldrüse aus. Folglich entsteht ein künstlich hergestelltes Sättigungsgefühl, welches den Patienten davon abhält, noch mehr Nahrung zu sich zu nehmen.

Anwendungsgebiete von Saxenda

Das Schlankheitsmittel wird grundsätzlich nur eingesetzt, wenn folgende Faktoren bestehen:

  • BMI über 30
  • BMI zwischen 27 und 30
  • Gesundheitliche Probleme aufgrund von Übergewicht (beispielsweise Bluthochdruck, Diabetes oder Atemprobleme)

Da Adipositas (starkes Übergewicht) das Risiko von Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Bluthochdruck erhöhen kann, ist diese Krankheit sehr ernst zu nehmen.

Zusätzlich können weitere Beschwerden wie Kurzatmigkeit sowie Gelenkbeschwerden entstehen. Aus diesem Grund ist es wichtig, auf einen langfristigen Gewichtsverlust hinzuarbeiten, da nicht nur diese schwerwiegenden Risiken gesenkt werden, sondern auch die Lebensqualität des Patienten wieder erhöht wird.

Wie wirkt Saxenda?

saxenda injektionDer Wirkstoff Liraglutid führt bei regelmäßiger Anwendung zur Abnahme des Körpergewichts, indem es den Weg der Nahrung im Magen verlangsamt.

Dies führt wiederum zu einer Freisetzung der Magensäure, wodurch das Sättigungsgefühl schneller eintritt.

Auch das Hungergefühl, welches vom Gehirn ausgesendet wird, wird reduziert.

Saxenda fördert ebenso die Freisetzung von Insulin und sorgt für eine verringerte Bildung von Glukagon. In anderen Worten wird die Glukoseneubildung, welche in der Leber stattfindet, gedrosselt. Sobald dies der Fall ist, treten weniger Heißhungerattacken auf.

Die Gewichtsreduktion findet jedoch grundsätzlich durch die Abnahme von Gewicht statt.

Patienten, die zusätzlich noch sportlich aktiv sind und ihr Essverhalten umstellen, können auf diese Weise um einiges schneller abnehmen.

Saxenda Dosierung

Saxenda ist als Injektion erhältlich und wird unter die Haut gespritzt. Am besten eignet sich für dieses Vorgehen die Vorderseite des Bauchs, der Oberschenkel oder der Oberarme.

Die Injektion darf jedoch nicht in die Muskeln oder Adern gespritzt werden.

Aus diesem Grund sollte im Vorhinein ein Arzt aufgesucht werden, der den Patienten in einem Gespräch über die Anwendung aufklärt.

Wird nichts anderes verordnet, ist Saxenda folgendermaßen anzuwenden:

  • Einmal täglich eine Injektion

Grundsätzlich wird mit der niedrigsten Dosierung (0,6 mg) begonnen. Diese wird allmählich über Wochen auf die Standarddosierung von 3 mg täglich erhöht. Damit es zu keinen Nebenwirkungen kommt, sollte die Dosierung nur langsam, am besten jede Woche um 0,6 mg erhöht werden.

Sollte die neue Dosisstufe über die nächsten zwei Wochen nicht vertragen werden, wird der Arzt im Regelfall einen Abbruch der Behandlung vorschlagen.

Gegenanzeigen von Saxenda

Das Medikament darf nicht verwendet werden, wenn der Patient überempfindlich auf den Wirkstoff reagiert. Auch Stoffwechselentgleisung sowie die Behandlung bei Diabetes mellitus Typ 1 ist ausgenommen.

Bei folgenden Erkrankungen sollte ebenfalls Vorsicht herrschen:

  • Bauchspeicheldrüsenentzündung
  • Herzmuskelschwäche

Besteht eine Kombination mit einem Sulfonylharnstoff, kommt es schnell zu einer Unterzuckerung, weshalb der Wirkstoff ebenfalls gemieden werden sollte.

Liraglutid sollte ebenfalls nicht bei folgenden Faktoren eingesetzt werden:

  • Einschränkungen der Leber- und Nierenfunktion
  • Allergische Reaktionen
  • Patienten über 75 Jahren
  • Arzneimittel, welche eine Zu- oder Abnahme des Gewichtes veranlassen

Schwangerschaft und Stillzeit

Saxenda sollte während einer Schwangerschaft nicht angewendet werden, da der Fötus eventuelle Schäden davontragen könnte. Hat eine Patientin vor, schwanger zu werden, muss der behandelnde Arzt früh genug die Behandlung abbrechen.

Saxenda bei Kinder

Die Behandlung von Kinder und 18 Jahren ist grundsätzlich nicht vorgesehen und wurde auch noch nicht untersucht.

Nebenwirkungen von Saxenda

Saxenda kann Nebenwirkungen hervorrufen, die jedoch nicht bei jedem Patienten auftreten müssen.

Sehr häufige Nebenwirkungen

  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Verstopfung
  • Durchfall

Häufige Nebenwirkungen

  • Schwindel
  • Schlaflosigkeit
  • Unterzuckerung
  • Blähungen
  • Bauchspannen
  • Erschöpfung
  • Schwäche
  • Geschmacksstörungen
  • Entzündungen der Magenschleimhaut

Gelegentliche Nebenwirkungen

  • Herzrasen
  • Austrocknung
  • Nesselsucht
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse
  • Unwohlsein

Seltene Nebenwirkungen

  • Beeinträchtigung der Nierenfunktion
  • Allergische Reaktionen
  • Akutes Nierenversagen

Bei Patienten über 70 Jahren, welche zudem leichte Nierenfunktionsstörungen aufweisen, können in einem bestimmten Rahmen häufiger Magen-Darm-Beschwerden auftreten.

Saxenda mit eRezept bei einer Online-Klinik

Wenn Sie eine Behandlung mit Saxenda starten wollen, können Sie demnächst über eine Online-Klinik den Service eines eRezeptes in Anspruch nehmen.

Sie müssen hierfür lediglich einen medizinischen Fragebogen ausfüllen welcher im Bestellvorgang enthalten ist.  Dieser wird anschließend ausgewertet und im Falle einer positiven Entscheidung seitens der Online-Ärzte wird Ihnen das eRezept ausgestellt.

Eine zugelassene Versandapotheke kümmert sich um alles Weitere und veranlasst je nach Bestellzeit noch am selben Abend einen Expressversand. Sie erhalten somit das Medikament innerhalb der nächsten 24 Stunden zu Ihnen nach Hause geliefert.

Wie funktioniert eine Online-Klinik?

Damit Sie Saxenda kaufen können, können Sie demnächst auf der Seite der Online-Klinik das notwendige eRezept anfordern. Ihnen wird nun ein Fragebogen im Bestellvorgang vorgelegt, der unterschiedliche Fragen zu Ihrem gesundheitlichen Zustand enthält.

Dieser wird anschließend von einem autorisierten Arzt ausgewertet und bei positiver Zustimmung bekommen Sie das eRezept ausgestellt.

Sie müssen somit weder das Haus verlassen, noch einen Termin bei Ihrem Hausarzt planen. Nachdem die Online-Klinik Ihr Rezept an die ausgewählte Versandapotheke weitergeleitet hat, wird Ihre Bestellung bearbeitet.

Je nach Tag der Bestellung wird Ihnen das Arzneimittel bereits am nächsten Tag zugesandt.

Aktuell ist nur die Alternative, Xenical auf der Online Klinik verfügbar:

xenical preise

Saxenda ohne Rezept?

Wir raten Ihnen davon ab, Saxenda ohne Rezept bei einem Anbieter zu kaufen. Sie würden sich in diesem Fall nicht nur strafbar machen, sondern auch Ihre Gesundheit riskieren. Wer Saxenda rezeptfrei anbietet, macht sich strafbar und Sie als Kunde sollten dies auch wissen.

Saxenda ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und sollte somit auch nur mit gültigen Rezept erworben werden.

Bei einer Online-Klinik brauchen Sie keine rechtlichen Folgen fürchten, da Ihr eRezept stets von einem zertifizierten Arzt ausgestellt wird.

Vorteile über Online Kliniken:

  • Keine rechtlichen Konsequenzen
  • Originales deutsches Medikament
  • Keine Zollprobleme
  • Schneller Expressversand
  • Viele Zahlungsmethoden (auch auf Rechnung)
  • Deutscher Kundenservice

Nachteile wenn Sie Saxenda rezeptfrei kaufen:

  • Rechtliche Konsequenzen möglich
  • Häufig gefälschtes Medikament
  • Viele Sendungen werden vom Zoll beschlagnahmt
  • Wochenlanger Versand (Schmuggel)
  • Wenig und unsichere Zahlungsmethoden
  • Oft gar kein Kundenservice
  • Spam & Telefonische Werbung
  • Verkauf Ihrer persönlichen Daten möglich

Sie sollten sich daher stets für eine legale Methoden entscheiden wenn Sie Saxenda kaufen möchten. Wir empfehlen immer den Gang zum Hausarzt. Alternativ können Sie auch Online Kliniken für ein eRezept in Anspruch nehmen.