Skip to main content
Autor: Patrick Mikic
Autor: Patrick Mikic

Medizinisch überprüft von Stephan Tietz
Aktualisiert:

Xenical (Orlistat) Vor- & Nachteile

Wirkstoff: Orlistat - der bekannteste Fettblocker.

Xenical ist ein verschreibungspflichtiges Medikament gegen und Adipositas. Dabei findet die Wirkung nicht auf mentaler, sondern auf körperlicher Ebene statt, was die Effekte verstärkt.

Das Medikament vermindert etwa 30% der aufgenommenen Fette, in dem diese wieder unverdaut ausgeschieden werden. 

Dabei wird leichter ein Defizit an Kalorien erreicht, was schließlich zu einer erleichterten Reduktion von Körpergewicht und Körperfett führt.

Online Diagnose für Xenical

Xenical ist auch auf Online Rezept erhältlich. Deutsches Medikament mit Expressversand und Rezept-Service.

  • Rezept Service
  • Deutsches Medikament
  • Expressversand
xenical
Kurze Fragen & Antworten

In Xenical ist der Wirkstoff Orlistat enthalten, der im Verdauungstrakt seine Wirkung entfaltet.

Dadurch wird ein Enzym blockiert, welches ansonsten für die Aufnahme von Fett von großer Bedeutung ist. Da dieses seine Aufgabe nun nicht mehr erfüllen kann, wird etwa ein Drittel des aufgenommenen Fettes wieder unverdaut ausgeschieden.

Der Körper konnte sich die darin enthaltenen Kalorien daher nicht aneignen.

Die Wirkung von Xenical entfaltet sich nur dann, wenn die Tablette in Verbindung mit einer Mahlzeit aufgenommen wurde.

  • Xenical sollte unmittelbar vor einer Mahlzeit eingenommen werden.

Wer dabei dem klassischen Muster von drei größeren Mahlzeiten pro Tag folgt, wird die Wirkung über den gesamten Tag nutzen können.

Grundsätzlich ist Xenical nur mit einer Dosierung von 120 mg des Wirkstoffs Orlistat verfügbar. Dies wurde so angepasst, dass Menschen mit einem BMI von mindestens 30 von der Einnahme profitieren können. Dabei ist es zu empfehlen, maximal drei Kapseln pro Tag zu sich zu nehmen.

Daher ist es ratsam, während der Einnahme von Xenical nicht mehr als drei große Mahlzeiten zu sich zu nehmen.

Die Einnahme von Xenical erfolgt oral, wobei die Hartkapsel im Vorfeld nicht zerkaut werden sollte. Kapseln werden einfach nur geschluckt.

Das Präparat wird einfach unmittelbar vor der Mahlzeit mit einem Glas Wasser verzehrt.

Je mehr Zeit dann vergeht, bis die Mahlzeit aufgenommen wird, desto geringer wird die Wirkung. Das richtige Timing der Einnahme ist daher bei dem Medikament ein wichtiger Punkt.

Wer Xenical kaufen möchte, sollte auch über die gelegentlichen Nebenwirkungen Bescheid wissen, die bei manchen Patienten auftreten.

So kann es zum Beispiel zu Kopfschmerzen oder Durchfall kommen, nachdem die Einnahme vorgenommen wurde.

Seltener ist es möglich, dass sich Müdigkeit oder ein erhöhter Drang zur Entleerung des Darmes einstellen. Diese Effekte klingen zwar nach der Einnahme wieder ab.

Ja, es ist auch mit einem zu hohen Blutdruck möglich, Xenical einzunehmen. Dabei empfiehlt der Hersteller diesen Patienten, sogar schon ab einem BMI von 27 zu dem Medikament zu greifen. Hierbei gilt, dass die Einnahme beendet werden sollte, sobald ein BMI von 25 erreicht wurde, um zusätzliche Risiken gezielt zu vermeiden.

Xenical erhöht nicht wie ein Appetitzügler den Herzschlag und ist somit keine grundsätzliche Gefahr bei Bluthochdruck. 

Durch die Reduzierung des viszeralen Fettes, welches im Bauchraum zwischen den Organen zu finden ist, sorgt Xenical sogar für eine Reduktion des Risikos für Herzerkrankungen. Sollten aber ernstliche Erkrankungen mit einer längeren Vorgeschichte oder gar ein Herzinfarkt vorliegen, sollte von der Einnahme abgesehen werden. Eine Einnahme ist unter Umständen bei Rücksprache mit dem Arzt dennoch möglich.

Inhalt:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Vorteile & Nachteile von Xenical

    Vorteile

    • hemmt die Aufnahme von Nahrungsfetten um etwa 30 %
    • kann somit Kalorien einsparen
    • optimal für die langfristige Gewichtsreduktion
    • mehrere Packungsgrößen für die individuelle Reduktionsdiät
    • geringe Nebenwirkungen

    Nachteile

    • nicht für Schwangere und Stillende geeignet
    • kann bei fettigen Speisen zu Durchfall führen
    • kann zu Magen-Darm-Beschwerden führen
    • keine Verwendung bei chronischem Malabsorptionssyndrom

    Erfahrungen mit Xenical (Orlistat)

    Auf dem Bewertungsportal Sanego haben über 35 Patienten einen Erfahrungsbericht über Orlistat (Xenical) abgegeben. 
    Zusammengefasst, ergibt dies folgende Statistiken:

    Allgemeine Erfahrung:

    Wirksamkeit
    81%
    Verträglichkeit
    74%
    Anwendung
    91%
    Preis/Leistung
    57%
    Empfehlung
    74%
    Gesamtdurchschnitt
    76%

    Nebenwirkungen:

    keine Nebenwirkungen
    37%
    Blähungen
    23%
    Durchfall
    23%
    Kopfschmerzen
    10%
    Fettstuhl
    7%
    Magenkrämpfe
    7%
    • Online Diagnose (Rezept)
    • Deutsches Medikament
    • 24 Stunden Expressversand

    Wirkung von Xenical

    Durch den Wirkstoff entfaltet sich die Wirkung des Medikaments im Verdauungstrakt.

    Im Verdauungstrakt ist normalerweise das Enzym Lipase aktiv, welches ansonsten einen wesentlichen Anteil an der Verdauung von Fett hat.

    Durch das Orlistat wird die Lipase nun blockiert, indem der Wirkstoff direkt daran bindet. Nun kann der Körper das in der Nahrung enthaltene Fett nur noch zu etwa zwei Dritteln aufnehmen, wodurch der kalorische Gehalt künstlich reduziert wird.

    Da Fett mit acht Kalorien pro Gramm die mit Abstand höchste Energiedichte aller Nährstoffe hat, reduziert sich die tägliche Kalorienmenge beträchtlich. Ein Hungergefühl bleibt dabei aus, da die Nahrung ganz normal aufgenommen wird.

    Bei Xenical handelt es sich um ein Medikament, welches nicht für eine dauerhafte Einnahme bestimmt ist. In der Regel dauert eine Kur bis zu zwölf Wochen. Nach dieser Periode haben die Patienten zumeist fünf Prozent ihres Startgewichts verloren. Fettreiche Snacks, die zwischen den Mahlzeiten eingenommen werden, können sich dabei allerdings in hohem Maße negativ auf die Ergebnisse auswirken.

    Einnahme & Dosierung

    Xenical ist stets mit einer Dosierung von 120 Gramm des Wirkstoffs auf dem Markt verfügbar. Das Produkt ist nicht in Form von Filmtabletten sondern als Hartkapseln verfügbar. 

    Dabei ist es zu empfehlen, täglich maximal drei Tabletten zu den großen Mahlzeiten zu sich zu nehmen.

    Die Einnahme erfolgt oral und kann mit einem Glas Wasser ergänzt werden, damit sich die Wirkung noch besser ausnutzen lässt. Die Tablette wird dabei direkt geschluckt und im Vorfeld nicht zerkaut. Dabei ist es wichtig, dass zwischen der Mahlzeit und der Einnahme des Medikaments keine allzu große Lücke entsteht, damit sich die Wirkung voll entfalten kann.

    Für die Einnahme ist es nun wichtig, dass der eigene BMI den Voraussetzungen entspricht. Ab einem Wert von 30 ist es den Ärzten möglich, ein Rezept für Xenical auszustellen.

    Auf der anderen Seite ist es bei Menschen mit Bluthochdruck, Diabetikern mit einem BMI von 27 ebenfalls möglich, Xenical einzunehmen. Diese und möglicherweise noch weitere Krankheiten werden als Begleiterkrankung von Fettleibigkeit anerkannt. 

    Einnahme vergessen?

    Natürlich kann es immer vorkommen, dass eine Einnahme des Medikaments vergessen wird. Hier ist es möglich, die Einnahme des Präparats danach einfach wieder nach dem durch den Arzt vorgegebenen Muster fortzusetzen.

    Wer zu einer Kapsel täglich greift, kann eine am Morgen verpasste Einnahme auch noch am Abend nachholen. Keinesfalls darf dabei ein verpasster Zeitpunkt durch eine doppelte Dosierung des Präparats ausgeglichen werden.

    Im Idealfall sollte das Medikament allerdings nur mir Nahrungsaufnahme zu sich genommen werden. Sollte beispielsweise eine Diät wie Intervallfasten angewendet werden, ergibt es wenig Sinn Orlistat im Zeitfenster ohne Nahrungsaufnahme zu sich zu nehmen. Hierbei sollte die Anwendung nur dann erfolgen, wenn auch eine Nahrungsaufnahme statt findet. Im Idealfall enthält die Kost zwar Fett, allerdings nicht zu viel. 

    Nebenwirkungen von Xenical

    Wer Xenical kaufen möchte, sollte darauf achten, dass es auch verschiedene Nebenwirkungen gibt, die nach der Einnahme auftreten können.

    Neben einer Unverträglichkeit des Wirkstoffs kann auch die Dosierung zu hoch sein. Zu den häufigen Nebenwirkungen zählen Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, sowie Durchfall. Diese Effekte klingen aber zumeist wieder ab, nachdem der Körper den Wirkstoff vermehrt abbauen konnte.

    Außerdem können Erscheinungen wie ein fettiger Stuhlgang oder ölige Flecken am After auftreten. Diese Nebenwirkungen sind häufig mit Durchfall verbunden und machen sich bemerkbar wenn zu viel Fette konsumiert worden sind. Dies kann als kleine Strafe beschreiben werden, wenn sich nicht an die geplante Ernährungsumstellung gehalten wird. Xenical sollte also im Idealfall nicht mit zu fettigen Speisen kombiniert eingenommen werden. 

    Erfahrungsberichte der Nebenwirkungen

    Auf Sanego, einem Bewertungsportal wurden 35 Erfahrungsberichte über Xenical abgegeben.

    Dabei ergibt sich folgendes Bild über die Anzahl der Nebenwirkungen: 

    Keine Nebenwirkungen:
    37%
    Blähungen:
    23%
    Durchfall:
    23%
    Kopfschmerzen:
    10%
    Fettstuhl:
    7%

    Quelle: Sanego.de

    Gegenanzeigen und Wechselwirkungen

    Bei diesem Medikament gibt es bestimmte Umstände, unter denen davon abgesehen werden sollte, Xenical zu kaufen. Dies gilt zum Beispiel für Menschen, die bereits einen BMI von 25 oder weniger haben.

    Auch bei einem sehr schwachen Kreislauf ist es nicht zu empfehlen, Xenical einzunehmen. Wer zudem unter Schäden an Leber und Nieren leidet, sollte nicht zu diesem Präparat greifen. Dies könnte dazu führen, dass der Wirkstoff nach der Einnahme nicht wie gewünscht abgebaut werden kann.

     

    Wechselwirkungen

    Zugleich gibt es verschiedene Medikamente, die sich in ihrer Wechselwirkung negativ auswirken könnten.

    Bei folgenden Präparaten ist dies aktuell bekannt:

    • Gerinnungshemmende Medikamente
    • Ciclosporin
    • Arzneimittel bei HIV
    • Medikamente gegen psychische Störungen
    • Jod Salze/ Levothyroxin
    • Acarbose (Antidiabetikum)

    Sollten sich Patienten aktuell in einer Phase der Behandlung mit derartigen Medikamenten befinden, oder diese in der Vergangenheit einmal zu sich genommen haben, so sollte der Arzt hierfür kontaktiert werden.

    Wie kann ich Xenical kaufen?

    • Nur mit gültigen Rezept

    Um Xenical kaufen zu dürfen, wird ein gültiges Rezept benötigt. Dieses kann bei unserer Partnerklinik auch über das Internet ausgestellt werden. Sollte nichts gegen die Verordnung sprechen, wird das Rezept an eine Versandapotheke weitergeleitet, welche einen Expressversand veranlasst. 

    Alternativ kann der Wirkstoff Orlistat auch in geringen Mengen in der Apotheke rezeptfrei erworben werden.1Orlistat hilft rezeptfrei beim Abnehmen | gesundheit.de

    Xenical ohne Arztbesuch?

    Wer Xenical ohne Arztbesuch kaufen möchte, hat nur die Möglichkeit einer Online Diagnose. Dort wird ebenfalls ein Arzt konsultiert. Sollte nichts gegen die Verordnung sprechen, kann das Arzt somit auch über das Internet ausgestellt werden. 

    Wer allerdings Xenical rezeptfrei kaufen möchte, sollte bedenken dass nur illegale Händler ein Arzneimittel ohne Zulassung ermöglichen. Lediglich Orlistat in geringer Dosierung ist auch ohne Rezept erhältlich. 

    1. Orlistat hilft rezeptfrei beim Abnehmen | gesundheit.de
    2. Xenical. European Medicines Agency | ema.europa.eu
    3. Torgerson, Jarl u.a. XENCIAL in the Prevention of Diabetes in Obese Subjects (XENDOS) Study. Diabetes Care Vol. 27, 01/2004. American Diabetes Association |  care.diabetesjournals.org
    4. Jain, Suyog u.a. Evaluation of efficacy and safety of orlistat in obese patients. Indian Journal of Endocrinology and Metabolism Vol. 15, 04/2011. Wolters Kluwer | ijem.in
    5. Endocr Pract. 2006 Jan-Feb;12 Suppl 1:31-3. Analysis of the XENDOS study (Xenical in the Prevention of Diabetes in Obese Subjects) | doi.org
    Share on facebook
    Facebook
    Share on google
    Google+
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn