Wirkstoff: Ramipril
Hersteller: HEXAL AG
Anwendungsgebiet: Bluthochdruck

Woher bekommt man Ramipril?

Wer einen ACE-Hemmer wie Ramipril gegen Bluthochdruck benötigt der kann seinen Hausarzt konsultieren oder auch eine Online Klinik besuchen. Über eine Online Klinik kann man per Ferndiagnose das benötigte Rezept ausgestellt bekommen. Kosten für das Rezept und dem Expressversand sind bereits inklusive.

Anbieter für eine Behandlung mit Ramipril von Hexal besuchen:

online klinik

service

Im Preis enthalten: Medikament, Rezeptausstellung, Service & Expressversand.
>>> Online Klinik besuchen <<<

→ Ramipril anfordern

Vorteile einer Online Klinik:

  • Originales deutsches Ramipril (Hexal) aus zugelassenen Versandapotheken
  • Rezeptausstellung per Ferndiagnose von zerifizierten Ärzten
  • Diskretion bei der Behandlung und beim Versand
  • Expressversand innerhalb von 24 Stunden
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten (u.a. per Nachnahme)
  • Schnelle Abwicklung (10 bis 15 Minuten)

Behandlung bei der Online Klinik

Wofür wird Ramipril verwendet?

Ramipril wird auch als ACE-Hemmer bezeichnet und findet Anwendung bei der Senkung des Blutdrucks. Die Einnahme soll außerdem Herzinfarkten vorbeugen und wird bei Herzinsuffizienz verschrieben.

Durch Ramipril werden die Gefäße erweitert, das Herz entlastet und der Blutdruck sinkt.

Wie muss Ramipril verwendet werden?

ramipril
Ramipril von Hexal

Das Arzneimittel Ramipril zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass die Anwendung auch für Laien sehr leicht verständlich ist. Dazu trägt unter anderem bei, dass es sich bei Ramipril um eine Tablette handelt, die wie jede andere auch einzunehmen ist, nämlich oral.

In dem Zusammenhang müssen Sie nicht darauf achten, Ramipril während, nach oder vor einer Mahlzeit einzunehmen, da dies für die Wirkung unerheblich ist.

Mitunter kann es aber passieren, dass der Arzt es für sinnvoll hält, dass Sie das Medikament zu einer festgelegten Uhrzeit einnehmen. Dies sollten Sie dann individuell besprechen.

Wie wirkt Ramipril?

Ein großer Vorteil von Ramipril ist, dass das Arzneimittel in diversen Dosierungen zur Verfügung steht, was dazu führt, dass die Wirkung der individuellen Situation des Patienten angepasst werden kann. Die Wirkungsweise als solche beinhaltet, dass Ramipril zur Entspannung der Blutgefäße beiträgt, wodurch der Blutdruck sinken kann.

Dies erreicht das Medikament, indem die Produktion des im Organismus enthaltenen Stoffes Angiotensin II eingeschränkt wird. Dieser Stoff ist dafür verantwortlich, dass sich Arterien zusammenziehen, was dann letztendlich auch zum Bluthochdruck führt.

Welche Gegenanzeigen gibt es?

Nicht alle Patienten, die unter Bluthochdruck leiden und sich für das Medikament Ramipril entschieden haben, dürfen dieses auch einnehmen. Welche Gegenanzeigen zu beachten sind, kann Ihnen nicht nur der Arzt oder Apotheker mitteilen, sondern Sie können dies ebenso der Packungsbeilage entnehmen. Falls Sie beispielsweise Nieren- oder Leberprobleme haben, sollten Sie von der Einnahme des Medikamentes absehen. Dies gilt ebenfalls für Diabetiker und solche Personen, die schwanger sind oder sich in der Stillzeit befinden.

Welche Nebenwirkungen hat Ramipril?

Diversen Meinungsäußerungen von Patienten kann entnommen werden, dass die Betroffenen das Medikament Ramipril in der Summe als relativ gut verträglich und nebenwirkungsarm bewerten. Sollten doch Nebenwirkungen auftreten, so handelt sich dabei möglicherweise um Brustschmerzen, Fieber oder einen trockenen Mund. Auch eine unnatürlich blasse Haut sowie in seltenen Fällen die Gelbsucht kann als Nebenwirkungen von Ramipril auftreten.