Skip to main content
Autor: Thomas Meiser
Autor: Thomas Meiser

Medizinisch überprüft von Stephan Tietz
Aktualisiert:

Ist Rauchen bei Bluthochdruck gefährlich?

Rauchen mit Bluthochdruck gilt als gefährliche Kombination.

Nikotin gehört zu einer häufigen Ursache von Bluthochdruck. Wer täglich mehrere Zigaretten raucht, erhöht die Chance an Bluthochdruck zu erkranken. 

Der Grund: Über die Jahre und Jahrzehnte hinweg verengen die Giftstoffe Blutgefäße und verursachen dort von Jahr zu Jahr gravierendere Schäden, die nicht selten mit einem Herzinfarkt enden.3The Effect of Cigarette Smoking on Blood Pressure and Hypertension July 2013 Advances in Bioscience and Clinical Medicine 1(1):6-11 | researchgate.net 

Darum schadet Nikotin bei Bluthochdruck:

Nikotin erhöht die Herzfrequenz, verdickt das Blut, verengt und schädigt den Blutgefäßen.

Der Konsum einer Zigarette führt bereits nach wenigen Sekunden zu einer Erhöhung des Blutdrucks. Die ausschlaggebendste Ursache dafür ist die Reaktion des Nervensystems auf das in Zigaretten enthaltene Zellgift Nikotin. Das Nervensystem reagiert unmittelbar auf die Substanz und sorgt dabei für verschiedene Veränderungen im Organismus, die diesen in eine Art Alarmzustand versetzen.

Ja. Laut einiger aktueller Studien erhöht sich der Blutdruck beim regelmäßigen Konsum von Zigaretten um durchschnittlich 7 bis 10 mmHg.1Effects of cigarette smoking on short-term variability of blood pressure in smoking and non smoking healthy volunteers. | doi.org

Direkt nach dem Zug an der Zigarette kann er sich sogar um bis zu 30 mmHg erhöhen.2Acute effects of passive smoking on blood pressure and heart rate in healthy females. | doi.org

Dieser Effekt hält allerdings glücklicherweise nur wenige Minuten an. Wenn über den gesamten Tag im Minuten bis Stundentakt Zigaretten konsumiert werden, dann ist der Blutdruck einen großen Teil des Tages um etwa 10 bis zu 30 mmHg erhöht. Dieser regelmäßige Zigarettenkonsum entspricht leider auch ein normalen Verhalten eines Rauchers. Lediglich in der Nacht kann sich der Körper erholen.

Selbstverständlich kann der Verzicht auf Nikotin, diese Werte auch wieder verbessern. Bis sich die Werte auf einen Normalwert verbessern, kann es allerdings einige Monate bis zu Jahre andauernd.4Effect of continuous smoking reduction and abstinence on blood pressure and heart rate in smokers switching to electronic cigarettes | ncbi 

Den Blutdruck zu senken zu können, ist allerdings ein guter Grund mit dem Rauchen aufzuhören. 

Inhalt:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top
    bluthochdruck-und-rauchen

    Effekte von Nikotin auf den Blutdruck

    Die Effekte vom Rauchen mit Bluthochdruck sind alles andere als Vorteilhaft für die Blutgefäße. Die Auswirkungen vom Rauchen sorgen dafür dass der Blutdruck sich noch weiter erhöhen kann. 

    Verengung der Blutgefäße

    Durch eine Verengung der Blutgefäße kann das Blut nicht mehr mit einer normalen Geschwindigkeit durch die Arterien und Venen gepumpt werden.5Cardiovascular Toxicity of Nicotine: Implications for Electronic Cigarette Use | ncbi

    Die Folge: Der Druck muss erhöht werden, um auch weit entfernte Körperteile zu erreichen und mit Sauerstoff zu versorgen.

    Schädigung der Blutgefäße

    Zigaretten enthalten zahlreiche Schadstoffe, die die Innenwände der Blutgefäße nach und nach zerstören.

    Es kommt dadurch über kurz oder lang zu einer Vernarbung der Innenwände, wodurch der gesamte Durchmesser der Blutgefäße verkleinert wird.

    Auch in diesem Fall steigt der Blutdruck um die Veränderung bewältigen zu können.

    Erhöhte Herzfrequenz

    Auch die Erhöhung der Herzfrequenz ist ein Faktor, der sich auf den Blutdruck auswirken kann.6Effect of Smoking on Blood Pressure and Resting Heart Rate: A Mendelian Randomisation Meta-Analysis in the CARTA Consortium | ncbi

    Außerdem kann es auf Dauer zu einer Überbeanspruchung des Herzens kommen, wenn dieses dauerhaft mit einer hohen Frequenz arbeiten muss. Herzrhythmusstörungen können die Folge sein.

    Langsameres Blut

    Aufgrund der in Zigaretten enthaltenen Schadstoffe kommt es häufig zu einer Verdickung des Blutes.7How and why chemicals from tobacco smoke can induce a rise in blood pressure | doi.org

    Folglich fließt es nicht mehr so effektiv durch die Blutbahnen wie zuvor. Es wird regelrecht zähflüssig, kann verklumpen, gerinnen und somit zu Herzinfarkten führen.

    Konsequenzen für Langzeit-Raucher

    Wer jahrelang konsequent raucht, der wird früher oder später nicht nur mit Bluthochdruck zu kämpfen haben. Zusätzlich können weitere Begleiterscheinungen folgen

    Der Grund: Der Körper schafft es nach einigen Jahren nicht mehr, jeden Teil des Organismus mit genügend Sauerstoff und genügend Nährstoffen zu versorgen. Dadurch kann es zu schmerzhaften Durchblutungsstörungen kommen.8Effects of Smoking on Cardiovascular Function: The Role of Nicotine and Carbon Monoxide | researchgate.net Im schlimmsten Fall droht sogar ein Absterben des Gewebes aufgrund von Sauerstoffmangel.

    In diesem Fall leidet der Patient häufig unter einem sogenannten Raucherbein.9The Relationship of Cigarette Smoking to Peripheral Arterial Disease Jeffrey T. Lu, AB, Mark A. Creager, MD, FACC Cardiovascular Division, Brigham and Women’s Hospital and Harvard Medical School, Boston, MA | ncbi Die Beine sind deshalb so häufig betroffen, weil sie von allen Körperteilen am weitesten entfernt vom Herzen liegen. Das Risiko, dass gerade diese Körperteile in Mitleidenschaft gezogen werden, ist deshalb am höchsten.

    Des Weiteren kann es bei Langzeit-Rauchern zur Entstehung der Krankheit Arteriosklerose kommen.10Nicotine May Be Bad for Arteries Study Links Nicotine Exposure, Even From Low-Nicotine Cigarettes, to Hardening of Arteries in Mice | webmd.com Umgangssprachlich handelt es sich dabei um eine Arterienverkalkung, die den nutzbaren Durchmesser der Blutgefäße verkleinert. Wenn die Blutbahnen erst einmal durch verschiedene Faktoren wie Arteriosklerose und Vernarbung komplett verstopft sind, kommt es recht schnell zum Herzinfarkt.

    Weitere Erkrankungen:

    Weitere Erkrankungen, die durch jahrelangen Zigarettenkonsum ausgelöst werden können, sind Nierenerkrankungen, Schädigungen der Augen, verschiedenste Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und Schlaganfälle. Selbst die Cholesterinwerte können infolge von Zigarettenkonsum steigen.

    Bluthochdruck und Rauchen: Keine gesunde Kombination

    Anhand der hier genannten Fakten fällt es nicht schwer festzustellen, dass Bluthochdruck und Rauchen keine gesunde Kombination ist. 

    Selbst wenn zu Beginn der Raucherkarriere kein Bluthochdruck besteht, sollte gar nicht erst mit dem Rauchen anfangen werden.

    Früher oder später führt der Nikotinkonsum sehr wahrscheinlich zu einer Erhöhung des Blutdrucks.

    Nikotin ist – ähnlich wie Alkohol – ein Zellgift. Es strömt durch den gesamten Organismus und schädigt dort so gut wie jeden Körperteil und jedes Organ.

    Die Liste von Krankheiten, deren Entstehung durch Bluthochdruck und Rauchen gefördert wird, ist schier endlos.

    Zudem wird das Immunsystem geschwächt und bestehende Krankheiten verheilen langsamer, als es normalerweise der Fall wäre.

    1. Effects of cigarette smoking on short-term variability of blood pressure in smoking and non smoking healthy volunteers. | doi.org
    2. Acute effects of passive smoking on blood pressure and heart rate in healthy females. | doi.org
    3. The Effect of Cigarette Smoking on Blood Pressure and Hypertension July 2013 Advances in Bioscience and Clinical Medicine 1(1):6-11 | researchgate.net
    4. Effect of continuous smoking reduction and abstinence on blood pressure and heart rate in smokers switching to electronic cigarettes | ncbi
    5. Cardiovascular Toxicity of Nicotine: Implications for Electronic Cigarette Use | ncbi
    6. Effect of Smoking on Blood Pressure and Resting Heart Rate: A Mendelian Randomisation Meta-Analysis in the CARTA Consortium | ncbi
    7. How and why chemicals from tobacco smoke can induce a rise in blood pressure | doi.org
    8. Effects of Smoking on Cardiovascular Function: The Role of Nicotine and Carbon Monoxide | researchgate.net
    9. The Relationship of Cigarette Smoking to Peripheral Arterial Disease Jeffrey T. Lu, AB, Mark A. Creager, MD, FACC Cardiovascular Division, Brigham and Women’s Hospital and Harvard Medical School, Boston, MA | ncbi
    Share on facebook
    Facebook
    Share on google
    Google+
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn