Skip to main content
Autor: Jens Weber
Autor: Jens Weber

Medizinisch überprüft von Stephan Tietz
Aktualisiert:

Amlodipin: Vor & Nachteile

Amlodipin ist der bekannteste Kalziumkanalblocker.

Bei Amlodipin handelt es sich um ein blutdrucksenkendes Medikament, welches in die Gruppe der Calciumantagonisten zählt.

Es wird von Ärzten meist an Herzpatienten verschrieben, deren Belastung für das System von Herz und Kreislauf ansonsten zu hoch wäre.

Amlodipin ist in Deutschland auch unter dem Handelsnamen Norvasc bekannt. 

Amlodipin ist auch auf Online Rezept erhältlich. Deutsches Medikament mit Expressversand und Rezept-Service.

Unsere Partner Klinik besuchen & Preise ansehen:

Amlodipin ist ein sogenannter Calciumantagonist. Dies bedeutet, dass die Produktion und Einlagerung von Calcium innerhalb der Blutgefäße verringert wird.

Dieses Calcium ist ansonsten dafür verantwortlich, dass sich die Gefäße unter bestimmten Umständen verengen. Nun bleiben sie konstant bei einem hohen Volumen, was auch die Belastung für das Herz senkt.

Studien haben gezeigt, dass Amlodipin zugleich einen positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel haben kann. Für Menschen, die unter Hypertonie leiden, ist dies ebenfalls von Vorteil.

Denn dadurch verengt sich der Durchmesser der Arterien nicht durch die zusätzlichen Ablagerungen des Cholesterins. Der Effekt kann durch eine gesunde Lebensweise verstärkt werden.

Wer Amlodipin kaufen möchte, ist auf die richtige Einnahme angewiesen, um die Wirkung vollkommen auskosten zu können.

Grundsätzlich ist das Medikament dabei in den unterschiedlichen Dosierungen mit wahlweise 5mg oder 10mg des Wirkstoffs vorhanden. Zum Einstieg in eine Therapie empfehlen die Ärzte dabei stets, sich zunächst an der niedrigeren Dosierung zu orientieren.

Die Einnahme von Amlodipin erfolgt oral, wobei sie unabhängig von den Mahlzeiten geschehen sollte. Im individuellen Fall entscheidet nun der Arzt darüber, ob das Medikament nur über eine gewisse Periode eingesetzt wird, oder eine langfristige Einnahme erfolgt. Bei unerwünschten Effekten oder einem Ausbleiben der Wirkung können weitere Anpassungen bei Einnahme und Dosierung erfolgen.

In der Tat kann Amlodipin unter gewissen Umständen zu Nebenwirkungen führen. Besonders häufig treten dabei Kopfschmerzen und Schwindel bei den Patienten auf.

Alles in allem gilt der Calciumantagonist als ein relativ verträgliches Medikament. Auch aus dem Grund wird Amlodipin immer wieder auch Personen verschrieben, die bereits empfindlich auf andere Substrate reagiert haben. Dennoch gelten ACE-Hemmer heutzutage als erstere Wahl.

In seltenen Fällen können auch Mundtrockenheit, eine Gewichtszunahme oder eine leicht verschwommene Sicht auftreten.

Es gibt einige Umstände, bei denen es für die Patienten wäre, vom Amlodipin kaufen abzusehen.

Dazu zählen Personen, die bereits unter Schäden an Nieren oder Leber leiden und auf die Dialyse angewiesen sind.

Zugleich darf Amlodipin auf keinen Fall parallel mit Grapefruitsaft eingenommen werden. In diesem Fall kann sich die Wirkung exponentiell verstärken, was zu gefährlichen Risiken führen kann.

Inhalt:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top
    amlodipin-ratiopharm-kaufen

    Vorteile & Nachteile

    Vorteile

    • effektive Wirkung gegen Bluthochdruck
    • behandelt auch Angina pectoris & koronarer Herzkrankheit
    • Wirkstoff ist bis zu 24 Stunden wirksam
    • einfache Einnahme einer Tablette täglich

    Nachteile

    • kann Wassereinlagerungen (Ödeme) verursachen
    • auch eine Gewichtszunahme ist möglich
    • führt in manchen Fällen auch zu Müdigkeit & Schwindel
    • kein Einsatz bei Herzschwäche, akutem Herzinfarkt und schweren Leberfunktionsstörung

    Wirkung von Amlodipin

    Bei Amlodipin handelt es sich um ein Medikament, welches aktiv zur Senkung des Blutdrucks eingesetzt werden kann. Es zählt dabei zur Gruppe der Calciumantagonisten (Kalziumkanalblocker) und hat einen positiven Einfluss auf die Struktur der Gefäße. Denn das Calcium hat in den Gefäßsystemen des Körpers die Aufgabe, diese zusammenzuziehen.

    Dies geschieht zum Beispiel dann, wenn bei drohender Unterkühlung deutlich weniger Wärme nach außen hin abgegeben werden soll, als dies zuvor der Fall war.

    • Durch die Einnahme von Amlodipin wird nun die Produktion von Calcium ganz klar gesenkt.

    Von nun an haben die Gefäße im Körper konstant ein hohes Volumen, wodurch das Blut ungehindert fließen kann. Die gefährlichen Wirkungen, die der Bluthochdruck auf den menschlichen Körper haben kann, sind auf diesem Wege erst einmal gebannt. Denn genau dieses Zusammenziehen der Arterien wäre dafür verantwortlich, dass sich der Blutdruck erhöht und damit auch die Belastung auf das Herz deutlich wächst.

    In Verbindung mit einem gesunden Lebenswandel ist es mithilfe von Amlodipin so zum Beispiel möglich, das eigene Risiko für einen Herzinfarkt deutlich zu reduzieren.

    Hin und wieder wird das Mittel auch eingesetzt, um Herzpatienten bei der Erholung von einer zurückliegenden Krankheit zu helfen.

    Einnahme von Amlodipin

    Weiterhin ist es bei Amlodipin wichtig, das Medikament richtig einzunehmen.

    Denn die richtige Einnahme von Amlodipin ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, damit die Behandlung am Ende auch die gewünschten Erfolge nach sich zieht. Der Calciumantagonist ist für diesen Zweck in zwei unterschiedlichen Dosierungen mit je 5 mg oder 10 mg des Wirkstoffs pro Tablette erhältlich.

    Da die Reaktionen eines jeden Körpers auf das Medikament in der Tat sehr individuell sind, empfehlen Ärzte dringend, mit einer niedrigen Konzentration bei der Medikation zu beginnen.

    • Auf der anderen Seite ist Amlodipin auch für die dauerhafte Einnahme geeignet.

    Parallel dazu ist es aber wichtig, die eigenen Blutwerte regelmäßig durch den Arzt prüfen zu lassen und auch selbst viele Messungen durchzuführen. Dadurch ist es möglich, die Therapie in regelmäßigen Abständen optimal an die neuen Anforderungen durch den Körper anzupassen. 

    Eine vergessene Einnahme kann noch einige Stunden lang nachgeholt werden, solange der eigentliche Rhythmus der medikamentösen Therapie dadurch nicht ganz verloren geht.

    Nebenwirkungen von Amlodipin

    Wer Amlodipin einnehmen möchte, der sollte sich zugleich über die möglichen Nebenwirkungen des Medikaments im Klaren sein. Grundsätzlich ist das Medikament zwar gut verträglich, doch bestimmte Effekte nach der Einnahme sind dennoch nicht auszuschließen.

    Diese können zum einen von einer allgemeinen Unverträglichkeit des Wirkstoffs oder einem der Hilfsstoffe herrühren. Zugleich kann auch eine fehlerhafte Dosierung dafür verantwortlich sein, dass bestimmte Nebenwirkungen auftreten.

    In den häufigsten Fällen handelt es sich um:

    • Schwindel
    • Wassereinlagerungen
    • Müdigkeit
    • verschwommene Sicht
    • Mundtrockenheit

    Sollten diese Phänomene auftreten, ist es zu empfehlen, direkt einen Arzt zu kontaktieren. In aller Regel klingen die Nebenwirkungen von Amlodipin aber schnell wieder ab und hinterlassen derweil keinerlei Schäden.

    Auszug der Erfahrungsberichte:

    Laut Erfahrungsberichten auf Sanego, treten nach Angaben von knapp 300 Patienten folgende Nebenwirkungen am häufigsten auf: 

    Wassereinlagerungen:
    14%
    Gewichtszunahme:
    13%
    Müdigkeit:
    11%
    Keine Nebenwirkungen:
    11%
    Schwindel:
    8%

    Quelle: sanego.de

    Gegenanzeigen & Wechselwirkungen

    Unter bestimmten Umständen ist es besser, vom Amlodipin abzusehen und anderweitige Möglichkeiten zu suchen.

    Vor allem Präparate, in denen Johanniskraut enthalten sind, können einen schädlichen Einfluss auf die eigentliche Wirkung haben. Zudem sorgt die parallele Einnahme von Grapefruitsaft für eine exponentielle Steigerung der Wirkung, die bisweilen gefährliche Auswirkungen haben kann.

    Verzichtet werden sollte zudem auf die parallele Einnahme von weiteren Blutdrucksenkern, solange diese in der Kombination nicht explizit durch den Arzt verschrieben wurden. Auch die Einnahme von PDE-5-Hemmer (Potenzmittel) sollte eingestellt werden, da diese zu gefährlichen Wechselwirkungen mit dem Medikament führen können.

    Patienten, die unter Schäden an der Leber oder den Nieren leiden, sollten in diesem Bereich ebenfalls Vorsicht walten lassen.

    Wie kann ich Amlodipin kaufen?

    Damit Patienten Amlodipin kaufen dürfen, wird stets ein gültiges Rezept vom Arzt benötigt. Um Amlodipin online bestellen zu dürfen muss dieses Rezept an die Versandapotheke geschickt werden. 

    Alternativ können Patienten auch auf unserer Partnerklinik ein Online Rezept anfragen. Über eine Online Konsultation, welche verschiedene wichtige Frage zur gesundheitlichen Vorgeschichte stellt, kann ein Rezept von einem Arzt ausgestellt werden. 

    Wenn die Bestellung an einem Werktag noch bis um 17.00 Uhr erfolgt, kann Amlodipin noch innerhalb von nur 24 Stunden geliefert werden. 

    1. Amlodipin: Wirkung, Anwendungsgebiete, Nebenwirkungen | www.netdoktor.de
    2. Amlodipin – Wikipedia
    3. Amlodipine as an antiischemic drug is superior to long acting nitrates Goran P. Koraćević, Sonja S. Dakić, and Tomislav L. Kostić | ncbi
    4. Pharmacologic profile of amlodipine. – doi.org
    5. Amlodipin-ratiopharm 5 mg/ -10 mg N Tabletten: Wirkung | onmeda.de
    Share on facebook
    Facebook
    Share on google
    Google+
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn