Wirkstoff: Amlodipin
Hersteller: ratiopharm
Anwendungsgebiet: Bluthochdruck

Woher bekomme ich Amlodipin?

Wer Amlodipin gegen Bluthochdruck benötigt, der kann seinen Hausarzt darauf ansprechen, oder auch eine Online Klinik in Anspruch nehmen. Über eine Online Klinik kann Ihnen das benötigte Rezept per Ferndiagnose ausgestellt werden. Kosten für die Rezeptausstellung und dem Expressversand (24 Stunden) sind bereits im angezeigten Preis enthalten.

Anbieter für eine Behandlung mit Amlodipin besuchen:

online klinik

service

Im Preis enthalten: Medikament, Rezeptausstellung, Service & Expressversand.
>>> Online Klinik besuchen <<<

→ Amlodipin (ratiopharm) anfordern

Vorteile einer Online Klinik:

  • Originales deutsches Amlodipin von ratiopharm aus zugelassenen Versandapotheken
  • Rezeptausstellung per Ferndiagnose von zerifizierten Ärzten
  • Diskretion bei der Behandlung und beim Versand
  • Expressversand innerhalb von 24 Stunden
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten (u.a. per Nachnahme)
  • Schnelle Abwicklung (10 bis 15 Minuten)

Behandlung bei der Online Klinik

Wofür wird Amlodipin verwendet?

amlodipin ratiopharm
Originales Amlodipin von ratiopharm

Amlodipin ist ein lang wirksames Medikament, um den Blutdruck zu senken, sofern dieser keine organischen Ursachen hat. Außerdem kommt es bei Angina pectoris (Herzenge und damit einhergehende Schmerzen im Brustkorb) und koronarer Herzkrankheit zum Einsatz, da es eine Entspannung der Blutgefäßwände bewirkt.

Amlodipin stammt aus der Gruppe der Kalziumkanalblocker, wodurch es die Arterien erweitert und den Sauerstoffbedarf des Herzens verringert.

Im Allgemeinen wird die Blutversorgung des Herzes selbst verbessert und somit der hohe Blutdruck effektiv abgesenkt.

Wie ist Amlodipin zu verwenden?

Das Medikament Amlodipin ist nicht nur sehr wirksam, sondern von der Anwendung her unkompliziert. Die Anwendungsempfehlung lautet, dass Sie normalerweise eine Tablette am Tag einnehmen sollten.

Natürlich ist es ebenfalls möglich, in bestimmten Fällen eine andere Dosierung zu wählen, was jedoch mit dem Arzt abgestimmt werden sollte.

Grundsätzlich wird jedoch empfohlen, mit einer geringen Dosierung zu starten, zumal diese oftmals bereits ausreicht, um den Blutdruck zu reduzieren.

Die Anwendung kann auch über einen längeren Zeitraum erfolgen, denn Amlodipin gehört zu den blutdrucksenkenden Medikamenten, die zur Langzeiteinnahme geeignet sind.

Wie wirkt Amlodipin?

Die Wirkungsweise von Amlodipin wird bereits deutlich, wenn Sie darüber informiert sind, dass es sich um einen Kalziumkanalblocker handelt. Zu viel Kalzium ist nämlich ein möglicher Auslöser, der zu Ablagerungen in den Arterien und somit zu erhöhtem Blutdruck führen kann. Amlodipin wirkt nun so, dass es die Kalziumsproduktion blockiert, sodass es nicht mehr zu den bisherigen Ablagerungen kommen kann.

Dadurch kann sich der Blutdruck wieder reduzieren und viele Patienten haben somit die Möglichkeit, den Blutdruck auf ein normales Maß zu senken.

Wer darf Amlodipin nicht nutzen?

Das blutdrucksenkende Medikament Amlodipin dürfen die meisten, allerdings grundsätzlich nicht alle von Hypertonie betroffenen Patienten verwenden. Von der Anwendung definitiv absehen sollten beispielsweise Schwangere und stillende Frauen, da es in der Schwangerschaft ohnehin oftmals zu Veränderungen des Blutdrucks kommen kann.

Nicht einnehmen sollten das Medikament ferner solche Patienten, die Probleme im Bereich des Herzens oder der Leber haben.

Welche Nebenwirkungen verursacht Amlodipin?

Amlodipin muss natürlich keineswegs zwangsläufig Nebenwirkungen verursachen, jedoch sind unerwünschte Nebenwirkungen auf der anderen Seite nicht auszuschließen. Falls es nach der Einnahme von Amlodipin zu Nebenwirkungen kommt, handelt es sich dabei mit großer Wahrscheinlichkeit entweder um Schwindel, Durchfall oder Übelkeit.

Zu weiteren Nebenwirkungen, die ebenfalls nicht ausgeschlossen sind, zählen insbesondere Kopfschmerzen, Husten, Erbrechen oder auch angeschwollene Hände.