pulmicortWirkstoff: Budesonid
Hersteller: AstraZeneca
Anwendungsgebiet: Asthma

Woher bekomme ich Pulmicort?

Wenn Sie eine Behandlung mit Budesonid wünschen, können Sie entweder Ihren Hausarzt konsultieren oder auch Alternativ eine Online Klinik für eine Behandlung mit Pulmicort besuchen. Eine Behandlung per Ferndiagnose über das Internet erfolgt innerhalb von 24 Stunden, bietet Diskretion und natürlich das Original Pulmicort von AstraZeneca aus einer zugelassenen Versandapotheke.

Anbieter für eine Behandlung mit Budesonid besuchen:

online klinik

service

Im Preis enthalten: Medikament, Rezeptausstellung, Service & Expressversand.
>>> Online Klinik besuchen <<<

→ Pulmicort (Budesonid) anfordern

Vorteile einer Online Klinik:

  • Originales Budesonid Medikament aus zugelassenen Versandapotheken
  • Rezeptausstellung per Ferndiagnose von zerifizierten Ärzten
  • Diskretion bei der Behandlung und beim Versand
  • Expressversand innerhalb von 24 Stunden
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten (u.a. per Nachnahme)
  • Schnelle Abwicklung (10 bis 15 Minuten)

Behandlung bei der Online Klinik

Wofür wird Pulmicort verwendet?

pulmicort
Asthmaspray Pulmicort

Pulmicort ist ein Asthma-Spray mit dem Wirkstoff Budesonid. Das Aerosol wirkt entzündungshemmend und abschwellend auf die Schleimhaut der Bronchien. So findet es Einsatz bei COPD, chronischer Bronchitis und natürlich bei Asthma bronchiale.

Pulmicort gibt’s es auch als Nasenspray, damit die Nasenschleimhäute abschwellen können und die Sekretbildung bei Schnupfen gemindert wird, sofern dies durch eine Allergie ausgelöst wurde.

Ferner kann Pulmicort als Zäpfchen oder Tablette auch zur Behandlung von Darmerkrankungen, wie etwa Morbus Crohn, eingesetzt werden.

Wie wird Pulmicort verwendet?

Bei Pulmicort handelt es sich um ein Medikament, welches zur Behandlung entzündlicher Atemwegserkrankungen sowie Asthma eingesetzt wird. Pulmicort ist allerdings keine Tablette, sondern ein sogenannter Turbohaler.

Daher ist die Anwendung für manche Patienten zu Beginn sicherlich etwas gewöhnungsbedürftig. Die Nutzung des Inhalators erfordert es, dass Sie zunächst Ihren Mund öffnen und das Sprühgerät ansetzen.

Anschließend betätigen Sie den Mechanismus und atmen dabei möglichst tief ein. Dadurch kann der Wirkstoff auf optimale Art und Weise in die oberen Atemwege gelangen, sodass Sie innerhalb weniger Sekunden wieder frei atmen können.

Wie wirkt Pulmicort?

Die Wirkung von Pulmicort besteht darin, dass Schwellungen in der Lunge sowie Entzündungen der Atemwege nach der Anwendung des Medikamentes abklingen. Der in Pulmicort enthaltene Wirkstoff heißt Budesonid und fällt in die Gruppe der sogenannten Steroide.

Dieser spezielle Stoff hat die Eigenschaft, dass er nicht nur die Häufigkeit von Asthmaanfällen reduzieren kann, sondern ebenfalls deren Intensität verringert.

Mit Pulmicort wird demzufolge erreicht, dass es bei einer regelmäßigen Nutzung des Turbohalers häufig nicht mehr zu Asthmaanfällen kommen muss.

Welche Gegenanzeigen existieren bei Pulmicort?

Für die meisten Patienten, die unter Entzündungen oder sonstigen asthmatischen Erkrankungen im Bereich der Atemwege leiden, ist das Medikament Pulmicort eine sehr gute Wahl. Dennoch gibt es einige Patienten mit Asthma, die das Arzneimittel nicht verwenden dürfen. In erster Linie sind das Männer und Frauen, die auf einen der im Präparat enthaltenen Inhaltsstoffe allergisch reagieren würden.

Falls Sie Leberprobleme haben, akut unter einer Lungeninfektion leiden oder gar an Tuberkulose erkrankt sind, ist das Medikament nicht geeignet. Daher ist es wichtig, dass im Gesundheitsfragebogen alle vorhandenen Gesundheitsbeschwerden aufgeführt werden.

Welche Nebenwirkungen verursacht Pulmicort?

Nach der Anwendung von Pulmicort kann es sein, dass die betroffenen Patienten eine oder auch mehrere Nebenwirkungen bemerken. Zu den unerwünschten Symptomen, die nach der Anwendung von Pulmicort auftreten können, gehören insbesondere Halsschmerzen. Darüber hinaus kann es mitunter passieren, dass sich ein Pilz im Rachenraum ausbreitet.

Eine solche Pilzinfektion als Nebenwirkung von Pulmicort können Sie allerdings meistens verhindern, indem Sie sich nach der Nutzung des Inhalators regelmäßig die Zähne putzen.