Skip to main content
Autor: Andrea Sabani
Autor: Andrea Sabani

Medizinisch überprüft von Stephan Tietz
Aktualisiert: 2. November 2020

Salbutamol (SalbuHEXAL) – Vorteile & Nachteile

Salbutamol ist der bekannteste Wirkstoff zur Behandlung von Asthma.

Der Wirkstoff aus SalubHEXAL sorgt für eine entspannte Muskulatur in den Bronchien und bewirkt somit eine verbesserte Atmung.

Salbutamol wirkt entzündungshemmend und kann somit sowohl als Langzeitmedikament wie auch bei einem akuten Asthma-Notfall eingesetzt werden.

Der Wirkstoff Salbutamol setzt nach den Sprühvorgang innerhalb von wenigen Sekunden ein.

Nach etwa 10 bis 15 Minuten erreicht die Wirkung seinen Höhepunkt. Die Wirkung hält etwa 5 Stunden lang an. Der Wirkstoff ist verschreibungspflichtig, kann aber auch über eine Online Diagnose verschrieben werden. 

Der Wirkstoff wird von unterschiedlichen Herstellern als Asthma Spray genutzt. Die bekanntesten sind Ventolin, SalbuHEXAL, Sultanol, Pentamol & Epaq.

Kurze Fragen & Antworten

Ja, all diese bekannten Medikamente enthalten den gleichen Wirkstoff "Salbutamol". Neben SalbuHEXAL ist Ventolin das bekannteste Monopräparat mit Salbutamol.

Weitere bekannte Handelsnamen für Salbutamol sind:

  • Apsomol
  • Broncho-Inhalat
  • Bronchospray
  • Butovent
  • Dospir
  • Ecovent
  • Epaq
  • Pädiamol
  • Pnetamol
  • Salamol
  • Salbubronch
  • Ventilastin
  • und weitere Generika

Über den Inhalator wird der Wirkstoff Salbutamol tief in die Lungen gesaugt, was den Sympathikus aktiviert. Der Körper wird nun in einen Zustand versetzt, der einer natürlichen Anspannung bei Gefahr gleicht. Dadurch lösen sich die Verkrampfungen der Bronchien, die ansonsten für den Anfall verantwortlich sind.

Die Wirkung von Salbutamol setzt nach der Inhalation schon innerhalb weniger Sekunden ein. Es handelt sich gewissermaßen um einen natürlichen Reflex des Körpers, der durch die Inhaltsstoffe im Spray aktiviert werden kann.

Die stärkste Wirkung lässt erst langsam und nach einigen Minuten wieder nach. Zeit genug um einen Asthamanfall zu überstehen und ausreichend zu lindern.

Die Inhaltsstoffe bleiben häufig noch bis zu 5 Stunden im Körper. Die Halbwertszeit von Salbutamol beträgt 3 bis 4 Stunden.

Über die genaue Dosierung von Salbutamol muss im individuellen Fall der Arzt entscheiden. Dabei bezieht er viele individuelle Faktoren des Bildes der Krankheit mit in die Entscheidung ein. Grundsätzlich sind Asthma Sprays mit Salbutamol als Evohaler mit 100 mcg verfügbar. Zu Beginn einer Therapie wird dabei stets auf die niedrigste Dosierung mit nur einem Stoß pro Inhalation gesetzt.

Bei einer akuten Anwendung (Asthmaanfall) setzt der Patient das Gerät zur Inhalation direkt am Mund an. Nun werden ein bis zwei Schübe des Sprays möglichst tief in die Regionen der Lunge inhaliert. Nun öffnen sich an der Stelle die Verkrampfungen, wodurch der Körper von nun an wieder deutlich besser mit Sauerstoff versorgt werden kann. Pro Tag können bis zu acht Anwendungen durchgeführt werden.

Grundsätzlich kann bei Salbutamol von einer guten Verträglichkeit ausgegangen werden. Dennoch kann es zu verschiedenen Nebenwirkungen kommen, die nicht ganz auszuschließen sind. Dazu zählen zum Beispiel Herzrasen, Zittern und ein allgemeines Gefühl der Unruhe. Diese können beispielsweise von einer falschen Dosierung, oder von einer generellen Unverträglichkeit herrühren.

Während einer Schwangerschaft muss mit dem Arzt darüber gesprochen werden, ob Salbutamol weiter angewendet werden darf. Eine Medikation auf eigenen Anlass birgt in diesem Fall hohe Risiken und sollte nicht weiter in Betracht gezogen werden.

Personen, die unter einer Laktoseintoleranz leiden, sollten Salbutamol grundsätzlich meiden. Gleiches gilt für Menschen, die Beta-Blocker zu sich nehmen, um das Gefäßsystem oder das Herz zu unterstützen. Am Ende ist die Anwendung von Salbutamol zudem nur für Kinder ab vier Jahren unter Aufsicht der Eltern möglich.

Salbutamol kann vom Allgemeinmediziner, einem Internisten oder auch über das Internet mittels Online Rezept Service verschrieben werden.

Nein. Wenn Patienten im Internet Salbutamol rezeptfrei kaufen können, handeln diese Anbieter illegal und sollten dringen  vermieden werden. Die Gefahr eine Fälschung zu erhalten ist dabei sehr hoch. Über das Internet kann auch ein Online Rezept für Salbutamol ausgestellt werden, falls der Arztbesuch aktuell nicht möglich sein sollte. 

Inhalt:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top
    salbutamol-salbuhexal

    Vorteile & Nachteile von Salbutamol

    Erfahrungen mit Salbutamol Asthma Sprays

    Auf dem Bewertungsportal Sanego haben über 177 Patienten über eine Erfahrung mit Salbutamol berichtet. Dabei wurden unterschiedliche Salbutamol Asthma Sprays genutzt. Zusammengefasst ergeben die Salbutamol Erfahrungsberichte folgende Statistik:

    Allgemeine Erfahrung:

    Wirksamkeit
    71%
    Verträglichkeit
    52%
    Anwendung
    81%
    Preis/Leistung
    71%
    Empfehlung
    58%
    Gesamtdurchschnitt
    67%

    Nebenwirkungen:

    Herzrasen
    27%
    Zittern
    22%
    keine Nebenwirkungen
    18%
    Unruhe
    17%
    Kopfschmerzen
    11%
    Schwindel
    10%
    Online Diagnose für Salbutamol

    Ein Asthmaspray mit Salbutamol kann auch über eine Online Diagnose verschrieben werden.

    Anwendungsbereich von Salbutamol

    In Kürze:

    Salbutamol ist der bekannteste Wirkstoff zur von Asthma. Es handelt sich nicht um eine Tablette, sondern um ein Asthma Spray. Durch die Anwendung fällt das Atmen wieder leichter und akute Hustenanfälle können beendet werden.

    Bei Salbutamol handelt es sich um ein Asthmaspray, welches speziell für akute Anfälle entwickelt wurde. Der Wirkstoff gehört der Gruppe Beta-2-Sympathomimetika an.

    Zum Einsatz kommt dieser bei Atemwegserkrankungen, bei welchem ein sofortiger Wirkungseintritt erforderlich ist. Der Wirkstoff im Asthmaspray ist so hoch dosiert, dass bereits zwei Sprühstöße eine Weitung der Bronchien erzielen können.

    Damit Sie das Asthmaspray in einem Notfall so schnell wie möglich und vor allem korrekt einsetzen können, ist es notwendig den Umgang mit dem Spray zu üben. Eine detaillierte Anleitung wie Sie das Spray richtig anwenden müssen, finden Sie in der Packungsbeilage.

    Die Wirkung von Salbutamol im Detail

    Erleidet eine asthmatische Person einen Anfall, so schließt dies auch eine Verkrampfung der Bronchien in der Lunge mit ein. Dadurch wird das Organ allerdings zunehmend an seiner Funktion gehindert, wodurch der Körper nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden kann. Daraus resultieren auch die Gefühle von Atemnot und Enge.

    In der Situation ist es nun von Beginn an wichtig, dem Körper das Beta-2-Sympathomimetikum schnell zuzuführen. Denn es ist in der Lage, die Verkrampfung der Bronchien zu stoppen, wodurch die Atemwege binnen weniger Augenblicke zunehmend freier werden. Dabei wird der Reiz des Sympathikus imitiert, wodurch sich der Körper in einen allgemeinen Zustand der Anspannung begibt.

    Was genau passiert im Körper?

    Durch die Gruppe Beta-2-Sympathornimetika werden die Beta-2-Adrenozeptoren stimuliert.

    Diese sind im Körper ein Teil vom vegetativen Nervensystem. Dieses Nervensystem ist für die Vitalfunktionen wie beispielsweise die Atmung zuständig. Das Nervensystem besteht aus zwei Teilen: Sympathikus und Parasympathikus.

    Der Parasympathikus ist für die Organ- und Körperfunktion bei der Nahrungsaufnahme zuständig. Das Sympathikus wiederum kommt immer dann zum Vorschein, wenn Aktivitäten ausgeführt werden.

    Er hat die Aufgabe ausreichend Energie dem Körper bereitzustellen, damit dieser seine Leistungen erbringen kann.

    Dadurch entstehen folgende Effekte:

    Der Sympathikus sorgt ebenfalls gleichzeitig dafür, dass das Herz schneller schlägt, der Blutdruck steigt und die Atmung verlangsamt wird. Die Bronchien werden so weit es geht geweitet, damit der Körper mit genügend Sauerstoff versorgt werden kann.

    Diese Aktivierungen werden durch die Botenstoffe Noradrenalin und Adrenalin ausgelöst. Diese Botenstoffe heften sich wiederum an die Beta-2-Adrenozeptoren, die Informationen anschließend an das Gehirn weitergeben.

    Anwendung & Dosierung von Salbutamol

    Besonders wichtig für die ordnungsgemäße Wirkung von Salbutamol ist natürlich die richtige Anwendung. Über die Dosierung entscheidet in jedem Fall der Arzt bei der ersten Anamnese.

    Die Menge des Wirkstoffs, die dem Körper durch das Asthmaspray zugeführt werden soll, ist stets auch von der Schwere des jeweiligen Krankheitsbildes abhängig. Grundsätzlich ist das Medikament auf dem Markt als Evohaler mit 100mcg verfügbar.

    Im Anwendungsfall reichen dabei stets ein bis zwei Stöße aus, um den Körper in den Zustand der Anspannung zu versetzen und die Bronchien zu befreien.

    Handelt es sich nicht um einen besonders schweren Fall, so wird die Therapie in der Regel mit der niedrigsten Stufe der Dosierung begonnen. Erst in Rücksprache mit einem Arzt ist es in der Folge möglich, dies schrittweise nach oben zu korrigieren. Dies geschieht so lange, bis am Ende die gewünschte Intensität der Wirkung erreicht ist.

    Wie genau wird Salbutamol angewendet?

    blank
    1. Damit der Inhalt gleichmäßig vermischt werden kann, sollte das Spray kurz geschüttelt werden.
    2. Die Schutzkappe wird entfernt
    3. Es wird zu erst tief ausgeatmet
    4. Ds Mundrohr wird mit den Lippen umschlossen.
    5. Der Knopf wird betätigt um einen Sprühstoß auszuführen. Dabei wird eingeatmet
    6. Das Asthma Spray wird wieder mit der Kappe verschlossen.

    Wenn mehrere Inhalationen durchgeführt werden müssen, sollten zwischen jeden Spühstoß etwa eine halbe Minute gewartet werden, bevor der nächste Stoß angesetzt wird. Somit wird ausreichend Wirkung freigegeben.

    Kann Salbutamol vorbeugend eingenommen werden?

    In Ausnahmefällen ist ein präventiver Einsatz möglich.

    Beispielsweise kann das Salbutamol Asthmaspray vor sportlichen Aktivitäten als vorbeugende Maßnahme angewendet werden, wodurch ein Asthmaanfall bei körperlicher Anstrengung vorgebeugt werden kann.

    Das Mittel sollte am besten etwa 10 bis 15 Minuten vor der sportlichen Betätigung eingenommen werden. In diesem Fall wird empfohlen, dass Sie ein bis zwei Inhalationen nehmen. In der Regel ist eine Dosis von etwa 8 bis 10 Inhalationen pro Tag zulässig.

    blank

    Nebenwirkungen von Salbutamol

    Grundsätzlich gilt: Nebenwirkungen können auftreten, müssen aber nicht. Hierbei kann eine unbeabsichtigte Reaktion auf ein Inhaltsstoff, das im Medikament enthalten ist, hervorgerufen werden.

    Des Weiteren kann eine falsche Einnahme oder Überdosierung von Salbutamol ebenfalls zu unerwünschten Nebenwirkungen führen.

    Die häufigsten Nebenwirkungen laut 167 Erfahrungsberichten:1Erfahrungsberichte auf sanego.de

    Herzrasen
    28%
    Zittern
    24%
    Keine Nebenwirkung
    19%
    Unruhe
    18%
    Kopfschmerzen
    12%
    Schwindel
    11%
    Panikattacken
    5%

    Umgang mit häufigen Nebenwirkungen

    Wenn ein Patient nicht an die Einnahme des Arzneimittels Salbutamol gewohnt ist, so kann dieser in den ersten zwei Wochen häufig Asthma-Symtome wie zum Beispiel KopfschmerzenSchwindelÜbelkeit oder Zittern an Finger oder Hände haben.

    Bei Fortführung der Behandlung wird der eigene Körper an das Salbutamol gewöhnt, wodurch letztendlich dann die Nebenwirkungen nachlassen werden. Nichtsdestoweniger kommt es häufig vor, dass die Herzfrequenz ansteigt. Diese ist in der Medizin genauso unter dem Begriff ,,Tachykardie“ bekannt.

    Gelegentliche Nebenwirkungen

    Auch hier kann in den ersten zwei Wochen ein Herzklopfen auftreten. Doch auch hier kann sich das nach einer regelmäßigen Einnahme bereits nach zwei Wochen einstellen.

    Bekannt sind bei der oralen Einnahme des Mittels Reizungen im Rachen- oder Mundbereich. Einige Patienten können sogar unter Muskelkrämpfen leiden.

    Seltene Nebenwirkungen:

    Als seltene Nebenwirkungen sind Erweiterung der Blutgefäße vor allem in den Beinen und Armen bekannt, als auch das Absinken von Kaliumkonzentration im Blut. Hier können bei Patienten Überempfindlichkeitsreaktionen wie Hautausschlag, Juckreiz oder Schwellung im Rachen- und Mundschleimhaut bekannt.

    Nichtsdestotrotz kann genauso der Blutdruckabfall, Kreislaufkollaps und Bronchialkrampf bemerkbar werden. Zu den sehr seltenen Nebenwirkungen des Arzneimittels gehören ebenfalls die Übersäuerung des Blutes und paradoxer Bronchospasmus.

    Besondere Nebenwirkungen bei Jugendlichen und Kindern?

    Es konnte nachgewiesen werden, dass Kinder unter 12 Jahren bei der Einnahme von Salbutamol einen stimulierenden Effekt haben. Es wird geraten, dass das Arzneimittel keinesfalls vor dem zu Bettgehen eingenommen wird.

    Folgende Symptome können dabei auftreten:

    Symptome einer Überdosierung von Salbutamol:

    Besonders zu beachten ist, dass die verabreichte Dosierung vom behandelnden Arzt nicht überschritten werden darf, da ansonsten ungewollte Nebenwirkungen auftreten können.

    Diese können in unterschiedlicher Stärke und Form auftreten.

    Folgende Symptome sind typisch bei der Überdosierung mit Salbutamol:

    Sollten bei der Behandlung mit Salbutamol die angeführten Beschwerden auftreten, so setzten Sie sich sofort in Verbindung mit Ihrem Arzt. In weiterer Folge wird dieser Ihnen den weiteren Ablauf Ihrer Behandlung mit Salbutamol vorgeben.

    Salbutamol Hersteller

    Salbutamol Asthma Spray’s gibt es von verschiedenen Herstellern. Der Wirkstoff ist dabei immer der gleiche.

    Die bekanntesten Salbutamol Handelsnamen in Deutschland sind:

    • Broncho-Inhalat,
    • Bronchospray,
    • Cyclocaps
    • Salbutamol,
    • Epaq,
    • Pädiamol,
    • Pentamol,
    • Salbubronch,
    • SalbuHEXAL,
    • Sultanol,
    • Ventilastin,
    • Ventolin,
    • Volmac.

    Bekannte Handelsnamen in Österreich:

    • Aposomol,
    • Butovent,
    • Novolizer Salbutamol,
    • Sultanol.

    In der Schweiz ist Salbutamol auch bekannt unter:

    • Dospir,
    • Ecovent,
    • Salamol,
    • Ventolin.

    Wie kann ich Salbutamol kaufen?

    Um Salbutamol kaufen zu dürfen, wird ein Rezept vom Haus-, oder Facharzt benötigt. Am häufigsten wird Salbutamol noch immer in der örtlichen Apotheke erworben. 

    Eine immer beliebtere Methode ist allerdings auch das Online Rezept. Für den Erhalt eines Online Rezept’s können Patienten auf unserer Partnerklinik einen Fragebogen zur Asthma Erkrankung ausfüllen. Die Angaben werden anschließend von einem Arzt überprüft. Sollte ein Rezept ausgestellt werden können, wird automatisch ein Expressversand veranlasst. 

    1. Erfahrungsberichte auf sanego.de
    2. Salbutamol and around N Ullmann, S Caggiano, and R Cutrera – Ital J Pediatr. 2015; 41(Suppl 2): A74. Published online 2015 Sep 30 | dx.doi.org
    3. Comparison of the effects of salbutamol and adrenaline on airway smooth muscle contractility in vitro and on bronchial reactivity in vivo. – 1994 Nov; 49(11): 1103–1108. | dx.doi.org
    4. Salbutamol | C13H21NO3 – PubChem 
    5. Short-term effects of inhaled salbutamol on autonomic cardiovascular control in healthy subjects: a placebo-controlled study – Br J Clin Pharmacol. 2009 Apr; 67(4): 394–402. | dx.doi.org
    6. SALBUTAMOL-ratiopharm Lösung – Anwendung | apotheken-umschau.de
    Share on facebook
    Facebook
    Share on google
    Google+
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn