Wirkstoff: Norethisteron
Hersteller: Janssen-Cilag
Anwendungsgebiet: Antibabypille

Aktuell nicht verfügbar. Alternative wählen…

Wofür wird Micronovum verwendet?

Micronovum ist eine Mini-Pille zur Empfängnisverhütung. Sie enthält lediglich den Wirkstoff Norethisteron – ein synthetisches Gestagen – und kein Östrogen. Daher ist Micronovum sehr gut verträglich, im Vergleich zur herkömmlichen Pille. Zudem kann sie auch von stillenden Frauen eingenommen werden. Micronovum schützt effektiv vor einer Schwangerschaft indem sie die Spermien behindert und eine Verdickung der Gebärmutterwand verhindert.

Bei der einphasigen Pille Micronovum findet außerdem keine monatliche Blutung mehr statt, wodurch auch die Menstruationsbeschwerden wegfallen. Allerdings kann es ab und an zu Zwischenblutungen kommen.

Wie wird Micronovum verwendet?

Micronovum gehört zu den Antibabypillen, die nicht nur in den ersten drei Wochen, sondern während der gesamten Periode einzunehmen sind. Für die meisten Frauen stellt diese Tatsache überhaupt kein Problem dar, denn so gewöhnen sich die Patientinnen direkt daran, die Antibabypille jeden Tag einzunehmen. Sie sollten darauf achten, dass Sie Micronovum täglich etwa um die gleiche Uhrzeit verwenden.

Allerdings sind Differenzen von bis zu zwölf Stunden durchaus akzeptabel. Weitere Punkte müssen Sie bezüglich der Einnahme nicht beachten, sodass Sie Micronovum beispielsweise völlig unabhängig von den Mahlzeiten nutzen dürfen.

Wie wirkt Micronovum?

Die Wirkung der Antibabypille Micronovum basiert darauf, dass es einen Dreifachschutz gibt. In der Hauptsache bewirkt das Arzneimittel, dass sich der Hormonspiegel erhöht, sodass keine Notwendigkeit zur Abgabe einer Eizelle mehr besteht. Der zweite Wirkungsmechanismus beinhaltet, dass die Gebärmutterschleimhaut nicht reift, sodass sich dort keine Eizelle einnisten könnte. Letztendlich trägt die dritte Wirkung, nämlich die Verdickung des Gebärmutterhalsschleims, dazu bei, dass die Antibabypille Micronovum einen Schwangerschaftsschutz von über 99 Prozent erreicht.

Wer darf Micronovum kaufen?

Wie jede Antibabypille, so kann auch Micronovum von Frauen erworben werden, die regelmäßig verhüten möchten. Daher versteht es sich von selbst, dass die Patientinnen im gebärfähigen Alter sein müssen und darüber hinaus sexuell aktiv sind. Während der Frauenarzt bereits Patientinnen ein Rezept ausstellt, die 13 oder 14 Jahre alt sind, muss bei der Onlinebestellung darauf geachtet werden, dass Volljährigkeit meistens eine Voraussetzung für den Kauf ist.

Welche Gegenanzeigen hat Micronovum?

Weniger als fünf Prozent aller Frauen, die sich für Micronovum als wirksames Verhütungsmittel entscheiden möchten, müssen entweder auf ein anderes Medikament zurückgreifen oder eine ganz andere Form der Verhütung wählen. Betroffen davon sind unter anderem solche Patientinnen, die an Kreislaufbeschwerden leiden.

Bei der Diagnose Brustkrebs ist ebenfalls von der Einnahme abzuraten, was übrigens auch unter der Voraussetzung gilt, dass Sie Gelbsucht haben oder Vaginalblutungen, deren Ursache bisher nicht festgestellt werden konnte. Selbstverständlich dürfen Sie Micronovum ebenfalls nicht einnehmen, falls Sie schwanger sein sollten.

Welche Nebenwirkungen hat Micronovum?

Micronovum ist bekanntlich eine Minipille und bietet zahlreichen Frauen dabei den Vorteil, dass die Tabletten gut vertragen werden. Dies ist vor allem auf das Fehlen des künstlichen Hormons Östrogen zurückzuführen. Trotzdem kann es auch bei Micronovum zu Nebenwirkungen kommen, die sich beispielsweise in Form einer Akne, Übelkeit oder Magenbeschwerden äußern können. Ferner können ebenso eine verringerte sexuelle Lust sowie eine Gewichtszunahme auftreten.