Skip to main content
Autor: Daniela Schreiber
Autor: Daniela Schreiber

Medizinisch überprüft von Stephan Tietz
Aktualisiert:

Mercilon Pille: Vorteile & Nachteile

Die Mercilon Pille ist eine niedrig dosierte Mikropille.

Bei der Mercilon handelt es sich um eine Antibabypille, welche mit einer Wahrscheinlichkeit von mehr als 99 Prozent vor einer Schwangerschaft schützt. Da die Wirkstoffe Desogestrel & Ethinylestradiol enthalten sind, handelt es sich um ein kombiniertes Produkt, welches einen monophasischen Zyklus verfolgt.

Die Mercilon ähnelt der Lovelle, Desmin 20 und Lamuna 20. All diese Antibabypillen gehören ebenfalls der 3. Generation an und enthalten die identische Menge an Desogestrel.

Die Einnahme der Mercilon kann zugleich dazu führen, dass sich die Regel besser periodisieren lässt. Frauen, die unter einem atypischen Zyklus leiden, können auf diese Weise Einfluss nehmen. Zugleich beschreiben viele Frauen nach der Einnahme der Mercilon eine Linderung der Regelschmerzen. 

Online Diagnose für die Mercilon

Die Mercilon Pille kann auch über eine Online Sprechstunde angefragt werden. Im Preis ist die ärztliche Diagnose die deutsche Antibabypille und ein Expressversand enthalten.

Kurze Fragen & Antworten

 

  • Vortäuschung eines erfolgten Eisprungs
  • Verhinderung der Verdickung der Gebärmutterwand
  • Verdickung des Gebärmutterschleims

Die Wirkung von Mercilon basiert auf den Stoffen Desogestrel und Ethinylestradiol, die den Hormonen Gestagen und Östrogen im weiblichen Körper sehr ähnlich sind. Durch den Einfluss auf den Hormonhaushalt kommt die Wirkung schließlich auf diesen drei Wegen zustande. Aus diesen drei Faktoren leitet sich ein Pearl Index von 0,1 bis 0,9 ab, welcher für ein sehr sicheres Präparat zur Empfängnisverhütung spricht.

 

Die Mercilon ist grundsätzlich für alle Frauen geeignet, die zwischen 18 und 35 Jahre alt sind. Wichtig ist die allgemeine Gesundheit, um eventuelle Risiken im Rahmen der Einnahme direkt ausschließen zu können.

Frauen, die älter als 35 Jahre sind, sollten die Mercilon nicht mehr einnehmen. Dasselbe gilt für die Zeit der Schwangerschaft und die Stillzeit. Zusätzlich ist es bei verschiedenen Erkrankungen wie Diabetes, Fettleibigkeit aber auch vermehrten Nikotinkonsum besser, eine Alternative Pille wie z.b. eine Minipille anzuwenden..

Die Einnahme von der Mercilon beginnt am ersten Tag der Periode. In der Folge wird die Einnahme über einen Zeitraum von genau 21 Tagen aufrechterhalten. Dabei wird täglich zu etwa der gleichen Tageszeit eine Tablette oral und unzerkaut eingenommen. Nach 21 Tagen erfolgt nun eine Pause von sieben Tagen, während der Körper natürlich weiterhin vor einer Schwangerschaft geschützt ist.

Das Vergessen einer Einnahme schränkt die Wirkung für den aktuellen Zyklus bereits ein. Innerhalb von 12 Stunden ist es aber möglich, die Tablette nachträglich einzunehmen. Ist dies nicht mehr möglich, so sollte der Einnahmezyklus einfach am nächsten Tag normal fortgesetzt werden. Die zusätzliche Verhütung ist ebenfalls zu empfehlen, um wieder für die gewünschte Sicherheit sorgen zu können.

  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Libidoverlust
  • Stimmungsschwankungen

Wenn Frauen die Mercilon einnehmen möchten, sollte sich darüber im Klaren sein, dass verschiedene Nebenwirkungen auftreten können. Bei manchen Frauen kommt es zu Übelkeit, Kopfschmerzen oder einer Stimmungsschwankungen. Nach einer Einnahme sollten diese Effekte aber wieder abklingen. Zugleich ist es möglich, dass sich der Organismus nachträglich noch an das Medikament gewöhnt.

Die Mercilon ist eine Mikropille, die mit einer vergleichsweise niedrigen Dosierung auskommt. Dies hat zur Folge, dass der Eingriff auf den Hormonhaushalt des Körpers relativ gering gehalten werden kann. Dadurch ist eine Reaktion des Immunsystems deutlich unwahrscheinlicher, was das Risiko von Nebenwirkungen senkt. Frauen, die bei anderen hormonellen Verhütungsmitteln über starke Regelschmerzen und eine Gewichtszunahme zu klagen hatten, können daher die Mercilon als eine geeignete Alternative sehen.

Inhalt:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top
    mercilon-pille-online

    Vorteile & Nachteile

    Vorteile

    • Zuverlässiger Empfängnisschutz
    • Einfache Anwendung
    • Lindert Menstruationsbeschwerden
    • Regelmäßigt die Menstruation

    Nachteile

    • Kann zu Kopfschmerzen führen
    • Kann zu Gewichtszunahme führen
    • Libidoverlust ist nicht ausgeschlossen

    Erfahrungen mit der Mercilon Pille

    Auf dem medizinischen Bewertungsportal Sanego haben 18 Frauen Ihre Erfahrung mit der Mercilon Pille als Bericht hinterlassen. Diese geringe Anzahl der Erfahrungsberichte kann zwar nicht viel aussagen, hilft aber vielleicht dennoch der ein oder anderen Frau. Zusammengefasst ergeben die Statistiken folgendes Bild:

    Allgemeine Erfahrung:

    Wirksamkeit
    91%
    Verträglichkeit
    59%
    Anwendung
    92%
    Preis/Leistung
    76%
    Empfehlung
    58%
    Gesamtdurchschnitt
    75%

    Nebenwirkungen:

    Kopfschmerzen
    39%
    Gewichtszunahme
    22%
    Libidoverlust
    22%
    keine Nebenwirkungen
    17%
    Depressionen
    11%
    Depressive Verstimmungen
    11%
    • Online Diagnose (Rezept)
    • Deutsches Medikament
    • 24 Stunden Expressversand

    Die Wirkung der Mercilon Pille

    Die Mercilon fällt in den Bereich der sogenannten kombinierten Antibabypillen, was damit zu begründen ist, dass das Präparat zwei künstliche Hormone enthält.

    • Für die Wirkung der Mercilon sind die Stoffe Desogestrel und Ethinylestradiol verantwortlich.

    Diese Wirkstoffe werden in einem Labor synthetisch hergestellt. Während das Desogestrel dem Gestagen im Körper der Frau in der Struktur sehr ähnlich sind, imitiert das Ethinylestradiol zugleich das Östrogen. Dies sind damit genau die Hormone, welche für das Heranreifen einer Eizelle und die Schwangerschaft von elementarer Bedeutung sind.

    Statistisch betrachtet liegt die Gefahr, dass trotz der Verwendung von Mercilon eine Empfängnis stattfindet, bei unter einem Prozent.

    Der Spiegel der beiden Hormone wird durch die Einnahme von Mercilon künstlich angehoben. Der Körper wird auf diese Art in einen Zustand versetzt, der dem einer Schwangerschaft sehr ähnlich ist. So reifen zum Beispiel keine neuen Eizellen mehr heran, welche befruchtet werden könnten. Bereits dieser Effekt würde alleine ausreichen, um eine Empfängnis zu verhindern. Zugleich verhindert die Einnahme aber auch ein Eindringen der Spermien in den Bereich der Gebärmutter, da sich der Schleim verdickt.

    Sollte dennoch eine Eizelle heranreifen und auch die Spermien würde die zusätzliche Hürde überwinden können, steht noch ein dritter Mechanismus zur Verfügung. Dieser wird aber mehr dazu benötigt, um selbst im unwahrscheinlichsten Fall für eine hohe Sicherheit zu sorgen. Eine befruchtete Eizelle könnte sich nämlich gar nicht in die Wand der Gebärmutter einnisten, da diese ihre Fähigkeit zur Verdickung verliert.

    Anwendung & Einnahme der Mercilon

    • Damit die Mercilon den vollen Schutz bietet, ist es sehr wichtig, die Einnahme richtig durchzuführen.

    Die Einnahme beginnt stets mit dem ersten Tag der Menstruationsblutungen und setzt sich dann über einen Zeitraum von 21 Tagen fort. Zwar sind in der Packung der Tabletten die jeweiligen Tage eingetragen, doch da es sich um ein monophasisches Produkt handelt enthalten alle Pillen genau die gleiche Dosierung der Wirkstoffe.

    • 1 x Filmtablette täglich

    Die Tablette wird dabei oral und unzerkaut eingenommen, wobei ein Schluck Wasser sehr hilfreich sein kann, um die Aufnahme der Wirkstoffe durch den Körper weiter zu verbessern. Im besten Falle wird die Einnahme dabei stets zu etwa der gleichen Tageszeit vorgenommen. Eine Packung reicht genau für einen Zyklus von 21 Tagen, nach dem eine Einnahmepause von sieben Tagen eingelegt wird. Erst danach wird der neue Zyklus schließlich wieder mit einer neuen Packung begonnen.

    Mögliche Nebenwirkungen der Mercilon Pille

    Bei der Einnahme von Mercilon können bestimmte Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen werden. Diese gehen zum Beispiel auf eine Unverträglichkeit der Wirkstoffe oder der enthaltenen Hilfsstoffe zurück.

    Die häufigsten Nebenwirkungen sind:
    • Stimmungsschwankungen
    • Übelkeit
    • Gewichtszunahme
    • Depressive Verstimmungen

    Ferner ist es auch möglich, dass Hautausschlag, Zwischenblutungen, eine veränderte Libido oder Gelbsucht auftreten. Beim Absetzen des Medikaments klingen diese Effekte in der Regel aber wieder ab. Dennoch ist es besser, damit einen geschulten Mediziner zu kontaktieren.

    Nebenwirkungen laut Erfahrungsberichten

    Über Sanego einem neutralen medizinischen Bewertungsportal haben 18 Frauen einen Erfahrungsbericht mit Mercilon abgegeben. Das Bild der Nebenwirkungen sieht grafisch dargestellt wie folgt aus:

    Kopfschmerzen:
    39%
    Gewichtszunahme:
    22%
    Libidoverlust:
    22%
    keine Nebenwirkungen:
    17%
    Depressionen:
    11%

    Gegenanzeigen & Wechselwirkungen

    Tatsächlich gibt es einige Kontradiktionen zur Mercilon, weshalb bei der Anamnese eine besondere Vorsicht walten sollte.

    Sind bereits Anzeichen einer beginnenden Schwangerschaft zu erkennen, so darf die Mercilon auf keinen Fall mehr eingenommen werden. Das gleiche gilt für die Stillzeit, da die Auswirkungen auf das Kind nicht geklärt sind. Ansonsten sorgen Vorerkrankungen wie Diabetes, Gelbsucht, chronische Migräne oder Bluthochdruck für zusätzliche Risiken, die nicht eingegangen werden sollten.

    Starke Raucherinnen und Frauen über 35 Jahren sollten ebenfalls keine Mercilon anwenden. Hierdurch könnten Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System auftreten und das das Thromboserisiko ansteigen. In diesem Fall eignet sich eine Östrogenfreie Minipille besser.

    Gibt es die Mercilon mit Online Rezept?

    Grundsätzlich ist es in Deutschland und der Europäischen Union illegal, eine Antibabypille ohne Rezept zu kaufen. Auch für die Mercilon wird daher ein gültiges Rezept vom Arzt benötigt.

    Das Rezept kann allerdings auch über das Internet, über eine Online-Sprechstunde ausgestellt werden. Dadurch können sich Frauen den erneuten Gang zum Frauenarzt und zur Apotheke ersparen, da die komplette Diagnose über das Internet erfolgt. 

    Nach einer erfolgreichen Rezeptausstellung kann das Medikament per Expressversand verschickt werden. Bezahlt werden kann im übrigen auch auf Rechnung, was es Frauen ermöglicht auch dann die Pille zu erhalten, wenn erst zu einem späteren Zeitpunkt bezahlt werden kann.

    1. Mercilon Erfahrungsberichte – sanego.de
    2. Mercilon Tabletten – Anwendung, Nebenwirkungen, Beipackzettel: apotheken-umschau.de
    Share on facebook
    Facebook
    Share on google
    Google+
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn