asumate 30Wirkstoffe: Ethinylestradiol, Levonorgestrel
Hersteller: PHARBIL Waltrop GmbH
Anwendungsgebiet: Antibabypille

Woher bekomme ich die Asumate 30?

Falls Sie eine Behandlung mit der Antibabypille Asumate benötigen, können Sie neben den Weg über den Frauen-, und Hausarzt auch eine Online Klinik besuchen. Ihnen kann für die Behandlung mit der Asumate Pille ein Rezept per Ferndiagnose für die Behandlung ausgestellt werden. Kosten für die Rezeptausstellung wie auch dem Expressversand sind im Preis bereits enthalten.

Behandlung beginnen:

Im Preis enthalten: Medikament, Rezeptausstellung, Service & Expressversand.
>>> Online Klinik besuchen <<<

→ Asumate 30 anfordern

Vorteile einer Online Klinik:

  • Original Asuamte Pille aus zugelassenen Versandapotheken
  • Rezeptausstellung per Ferndiagnose von zerifizierten Ärzten
  • Diskretion bei der Behandlung und beim Versand
  • Expressversand innerhalb von 24 Stunden
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten (u.a. per Nachnahme)
  • Schnelle Abwicklung (10 bis 15 Minuten)

Behandlung beginnen (hier klicken)

Wofür wird Asumate 30 verwendet?

Asumate 30 ist eine Pille, die zur Empfängnisverhütung eingesetzt wird. Sie zählt zu den Pillen der zweiten Generation und wirkt auf der Basis der Inhaltsstoffe Levonorgestrel und Ethinylestradiol. Darüber hinaus kann Asumate 30 auch Zyklusstörungen entgegenwirken, beispielsweise zu starke Monatsblutungen oder ein unregelmäßiger Zyklus.

Zu beachten ist im Zuge der Behandlung stets, dass hormonelle Verhütungsmittel keinen Schutz vor einer Infektion mit sexuell übertragbaren Erkrankungen wie HIV bieten. In diesem Fall sind zusätzliche Kondome zu verwenden.

Wie wirkt Asumate 30?

In jeder Tablette dieses Medikamentes ist eine Kombination aus den beiden Hormonen Levonorgestrel und Ethinylestradiol enthalten. Die Dosierung ist bei jeder Tablette gleich und liegt bei 0,15 Milligramm Levonorgestrel und 0,03 Milligramm Ethinylestradiol.

Durch die Einnahme dieser synthetisch hergestellten Hormone wird dem Organismus das Bestehen einer Schwangerschaft vorgetäuscht. Damit treten Mechanismen in Gang, die das Einsetzen einer Schwangerschaft mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verhindern können. Dazu zählt zunächst eine Verhinderung des Eisprungs, wodurch keine Eizelle zur Befruchtung in der Gebärmutter vorhanden ist.

Sollte dennoch eine Eizelle heranreifen, dann sorgt ein weiterer Mechanismus dafür, dass diese nicht befruchtet wird. Der Schleim am Gebärmuttereingang verdickt sich, wodurch Spermien nicht mehr so leicht in die Gebärmutter und damit zur Eizelle gelangen. Zudem verändert sich die Konsistenz des Zervixschleims innerhalb der Gebärmutter. Das Einnisten eines befruchteten Eis wird dadurch erschwert.

Die Wirksamkeit von Asumate 30 kann durch verschiedene Faktoren beeinträchtigt werden. Dazu zählen zunächst Wechselwirkungen, aber ebenso Erkrankungen mit Durchfall und Erbrechen. Eine unregelmäßige Einnahme kann dazu führen, dass die gewünschte empfängnisverhütende Wirkung ausbleibt. Deshalb ist es wichtig, die Pille regelmäßig, gemäß den Anweisungen der Packungsbeilage und des Arztes einzunehmen.

Wie wird Asumate 30 eingenommen?

Die Einnahme von Asumate 30 erfolgt an 21 aufeinanderfolgenden Tagen unabhängig von Mahlzeiten. Dazu wird täglich eine Tablette dem Blisterstreifen in der vorgegebenen Reihenfolge entnommen. Die Reihenfolge auf dem Streifen dient dabei der Einnahmekontrolle und nicht der Wirksamkeit.

Sobald nach 21 Tagen alle Tabletten eines Blisterstreifens aufgebraucht sind, folgt eine Pause. Diese dauert exakt sieben Tage. Innerhalb dieser Phase sollte sich nach wenigen Tagen eine sogenannte Entzugsblutung einstellen. Diese ist mit der gewohnten Menstruationsblutung vergleichbar, jedoch verläuft sie in vielen Fällen milder. Nach sieben Tagen wird die Behandlung mit einer neuen Packung dieses Präparates fortgeführt.

Das geschieht unabhängig vom Fortbestehen der Blutung. In jedem Monatszyklus wechselt sich somit eine Einnahmephase mit einer Pausenphase ab. Damit kann ein regelmäßiger und planbarer Zyklus hergestellt werden.

Das Vergessen der Einnahme sollte dazu führen, dass die Einnahme der vergessenen Tablette nachgeholt wird. Vergehen zwischen dem regulären Einnahmezeitpunkt und der nachgeholten Einnahme nur bis zu zwölf Stunden, dann besteht der Empfängnisschutz in der Regel fort. Darüber hinaus kann dies nicht mehr sichergestellt werden. Dann sind innerhalb des betreffenden Zyklus weitere Verhütungsmittel wie Kondome zu nutzen.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Nebenwirkungen können im Zuge der Behandlung auftreten. Diese lassen sich in sehr häufige bis hin zu seltene Nebenwirkungen unterteilen und sind der Packungsbeilage zu entnehmen. Beispielhaft werden hier einige der Nebenwirkungen aufgeführt, zu welchen Kopf- und Brustschmerzen, Gewichtsveränderungen, Nervosität, Schwindel und Zwischenblutungen zählen.

Gelegentlich traten bei Anwenderinnen Magenkrämpfe, ein hoher Blutdruck, eine Verminderung der Libido und weitere Nebenwirkungen auf. Unter den seltenen Nebenwirkungen finden sich Lebertumore, eine Kontaktlinsenunverträglichkeit und Überempfindlichkeitsreaktionen. Zudem ist das Risiko, eine Thrombose zu erleiden, bei dieser Art der Pillen grundsätzlich erhöht.

Welche Gegenanzeigen liegen bei Asumate 30 vor?

Liegen mehrere Risikofaktoren vor, die das Risiko für das Entstehen von Thrombosen begünstigen, ist von einer Behandlung mit diesem Präparat abzusehen. Dazu zählen beispielsweise Übergewicht, ein Lebensalter von über 35 Jahren, rauchen und einige weitere. Zudem müssen sich Frauen auch dann für ein anderes Präparat entscheiden, wenn sie beispielsweise schwanger sind, sich in der Stillzeit befinden, bereits einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten haben, an einer Migräne mit Aura leiden oder erhöhte Cholesterinwerte haben.

Andere Gegenanzeigen schließen eine Anwendung nicht gänzlich aus, jedoch sollte der Arzt darüber informiert werden und damit verbunden werden in der Regel engmaschige Kontrollen notwendig. Das ist beispielsweise bei Bestehen von Depressionen, einigen Lebererkrankungen, bevorstehenden Operationen, Bluthochdruck und Übergewicht der Fall.

Behandlung beginnen (hier klicken)

Welche Wechselwirkungen zu Asumate 30 sind bekannt?

Wechselwirkungen können auftreten, wenn gleichzeitig mehrere Medikamente eingenommen werden. Die Inhaltsstoffe können sich wechselseitig beeinflussen und unerwünschte Wirkungen verursachen.

Damit ist es möglich, dass die Wirkung nachlässt, sich erhöht oder auch lebensbedrohliche Zustände ausgelöst werden. Wechselwirkungen bestehen beispielsweise zu Präparaten, die bei einer Behandlung von Hepatitis C eingesetzt werden wie Voxilaprevir, Vepatasvir,Sofosbuvir, Pibrentasvir und Glecaprevir.

Aufgrund dieser und weiterer möglicher Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten ist es zudem stets angebracht, den behandelnden Arzt über alle weiteren Medikamente zu informieren. Das ist auch dann der Fall, wenn im Laufe der Behandlung weitere Medikamente eingenommen werden müssen. Damit lassen sich gefährliche Wechselwirkungen ausschließen.

Allgemeine Hinweise zur Verwendung

Bevor eine Behandlung mit Asumate 30 beginnen kann, muss eine medizinische Untersuchung durchgeführt werden. Zudem ist es wichtig, während der gesamten Behandlungsdauer regelmäßig Kontrolltermine beim behandelnden Arzt wahrzunehmen. Der Arzt ist Ansprechpartner bei Fragen und Komplikationen wie Nebenwirkungen oder auftretenden Befindlichkeitsstörungen während der Behandlung.

Die Asumate 30 über das Internet erhalten?

Es ist möglich die Asumate 30 Pille über das Internet zu erhalten. Sie müssen dabei nicht zwingend ein Rezept vom Frauenarzt per Post einreichen, sondern bekommen das Rezept online ausgestellt. Solch einen Service bieten Online Kliniken an, welche zwar etwas teurer, dafür aber auch bequemer und anonym sind. Im Preis enthalten: Original deutsches Medikament, Rezeptausstellung und ein versicherter Expressversand.

Behandlung beginnen (hier klicken)